Espargaró auf Pole nach hektischem Japan-Qualifying

Moto2™ wird unterstützt von
Samstag, 13 Oktober 2012

Tuenti Movil HP 40-Pilot Pol Espargaró stürmte in einem hektischen Moto2™-Qualifying zum AirAsia Grand Prix von Japan in Motegi vor Marc Márquez und Esteve Rabat zur Pole-Position.

Eine Rundenzeit von 1:50,886 im Qualifying der Moto2™-Klasse sicherte Espargaró die Pole-Position für den Großen Preis von Japan und trennte den WM-Zweiten vom WM-Führenden, Team CatalunyaCaixa Repsol-Pilot Marc Márquez, auf Startplatz zwei um 0,137 Sekunden. Espargarós Teamkollege, Esteve Rabat, mischte auf Position drei ein weiteres Mal in der Spitzengruppe mit und könnte im morgigen Rennen ein gefährlicher Gegner werden.

Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding blieb nur ein Zehntel hinter der ersten Startreihe, nachdem sich der Brite das gesamte Wochenende als Top-Herausforderer präsentierte. Direkt neben ihm wird morgen Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi, der sich von Training zu Training stetig weiter verbesserte, von Startplatz fünf ins Rennen gehen. Überraschungsgast in den Top-6-Startplatzierungen war JiR Moto2-Pilot Johann Zarco, der nach einem verhaltenen Vormittagstraining einen großen Schritt nach vorn machen konnte.

Tech 3 Racing-Pilot Bradley Smith machte in den vorangegangenen Trainingssitzungen den Eindruck, dass er heute die Chance auf einen Platz in der ersten Startreihe haben könne, doch der Brite schien sich auf seinem Bike nicht 100% wohl zu fühlen und landete schließlich auf Platz sieben. Italtrans Racing Team-Pilot Toni Elías gelang ein guter Wiedereinstieg in die Moto2-Klasse, indem er sich mit seiner Kalex für den achten Startplatz qualifizierte, gefolgt von seinem alten Teamkollegen Nico Terol an Bord dessen Mapfre Aspar Team Moto2-Suter-Maschine. Elías Teamkollege Takaaki Nakagami war der am höchsten platzierte japanische Fahrer. Der Lokalmatador wird sein Heimrennen von Platz zehn aus starten.

Bei hitzigen Positionskämpfen in typischer Moto2-Manier, passierte es öfter, dass einige Fahrer von der Strecke abkamen und ins Kiesbett steuerten. Dabei gab es auch ein paar Stürze zu verzeichnen. Dazu gehörte Speed Master-Pilot Andrea Iannone, der an diesem Wochenende absolut unter seinen Erwartungen blieb und am Ende auf Startplatz 18 landete. Sowie Espargarós Teamkollege Axel Pons, Kiefer Racing-Pilot Mike Di Meglio und QMMF Racing Team-Pilotin Elena Rosell.

Desguaces La Torre SAG-Pilot Marcel Schrötter wird das fünfte Moto2-Rennen seiner GP-Karriere von Startplatz 24 aus der achten Reihe starten.

TAGS Japan

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™