Cortese führt im letzten freien Training von Japan

Samstag, 13 Oktober 2012

Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese begann den zweiten Tag in Motegi an der Spitze des letzten freien Trainings zum AirAsia Grand Prix von Japan vor Danny Kent und Zulfahmi Khairuddin.

Der zweite Tag auf dem Twin Ring Motegi begann so wie der erste aufhörte, mit Sonnenschein und einer trockenen Piste begrüßte die japanische Rennstrecke die Moto3™-Klasse für das letzte freie Training vor dem Qualifying. Und erneut war es WM-Leader Sandro Cortese, der das Feld dominierte und mit einer Zeit von 1:58,739 Teamkollege Dany Kent um knapp über zwei Zehntel auf den zweiten Platz verwies. Dritter wurde heute Morgen, wie schon tags zuvor, der Malaysier Zulfahmi Khairuddin vom Team AirAsia-Sic-Ajo mit rund einer halben Sekunde Abstand zu Cortese.

Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins schien die fehlenden Zehntel gefunden zu haben und platzierte seine Suter-Honda auf dem vierten Platz. Er setzte sich in letzter Sekunde vor Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales, dem heute Vormittag sechs Zehntel auf Rivale Cortese fehlten. Diese gilt es noch zu finden, wenn der Spanier den Titelkampf nicht verlieren will. Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger landete, nachdem er gestern mit ein paar Setup-Problemen zu kämpfen hatte, auf Platz sechs. Titel-Anwärter, RW Racing GP-Pilot Luis Salom, beendete das Training 0,662 Sekunden hinter dem WM-Führenden auf Platz sieben.

Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi, der gestern Vormittag aufgrund eines Fahrfehlers stürzte, hatte sein Selbstvertrauen wiedergefunden und wurde Achter, auch wenn er in seiner letzten heißen Runde einen Ausflug ins Kiesbett machte und beinahe erneut zu Boden ging. JHK t-shirt Laglisse Efren Vazquez schloss die Sitzung rund eine Sekunde hinter der Spitze auf Platz neun ab, dicht gefolgt von Team Italia FMI-Pilot Alessandro Tonucci.

Folgers Teamkollege, Luca Amato, konnte, nachdem er gestern vereinzelte Probleme mit den Chassis-Einstellungen hatte, seine Zeit um über 1,3 Sekunden verbessern und belegte heute Morgen Rang 26. Nur 13 Hundertstel trennten ihn von Rossis Teamkollegen, Toni Finsterbusch, der seine Zeit zu gestern um eine halbe Sekunde verbesserte.

Tonuccis Teamkollege Romano Fenati stürzte sehr früh im Training, genau wie Mahindra Racing-Landsmann Riccardo Moretti. Andalucia JHK t-shirt Laglisse-Pilot Alberto Moncayo legte seine Maschine beinahe in den Kies, nachdem er Viñales ausweichen musste, konnte jedoch sitzen bleiben. Keiner der Fahrer wurde verletzt.

TAGS Japan

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™