Pedrosa im letzten freien Training in Motegi mit Bestzeit

Samstag, 13 Oktober 2012

Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa beendete das letzte freie Training der MotoGP™-Klasse zum AirAsia Grand Prix von Japan in Motegi vor Jorge Lorenzo und Ben Spies an der Spitze der Zeitentabelle.

Mit Zeiten, die zu gestern noch niedriger ausfielen, war Pedrosa der einzige Fahrer, dem es gelang, mit 1:45,792 unter die 1:46er-Marke zu kommen. Fast alle Fahrer versuchten die Kombination aus hartem Hinterreifen und dem weicheren Hinterreifen. So auch Pedrosa, der seine Bestzeit auf halbem Weg seiner 20-Runden-Fahrt aufstellte. Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo markierte seine schnellste Zeit, 0,265 Sekunden von Pedrosas Zeit entfernt, bereits in der vierten Runde und fuhr im gesamten restlichen Training ähnlich schnelle Rundenzeiten. Ben Spies machte mit dem weichen Hinterreifen einen großen Sprung nach vorn und reihte sich nur knapp 0,081 Sekunden hinter Teamkollege Lorenzo auf Position drei ein.

Monster Yamaha Tech 3-Pilot Andrea Dovizioso war einmal mehr in konstant schnellem Tempo unterwegs und beendete das Training auf Platz vier. San Carlo Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista konnte seine Zeit vom gestrigen zweiten Training deutlich um über sechs Zehntel verbessern und platzierte seine Satelliten-Honda auf Platz fünf. Cal Crutchlow konnte ebenfalls eine Steigerung zum ersten Tag erzielen und beschloss die Vormittagssitzung knapp zwei Zehntel hinter Teamkollege Dovizioso auf dem sechsten Rang.

Repsol-Pilot Casey Stoner, der nach seinem Comeback von einer Verletzungspause gestern einige Setup-Probleme zu lösen hatte, konnte heute mehr Runden auf der Strecke verbringen und unterbot seine Zeit um eine halbe Sekunde. Der Australier beendete den Morgen rund sieben Zehntel hinter Pedrosa, schien jedoch sichtliche Beschwerden nach dem Training zu haben. Ducati Team-Pilot Valentino Rossi, der gestern sagte, dass er heute Morgen an der Reifenlebensdauer arbeiten wolle, kam auf Platz acht, nachdem er gegen Ende des Trainings einen heftigen Wackler verzeichnete. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, der heute weiterhin an der Verbesserung der Bremsperformance arbeitete, war auf gebrauchten Reifen unterwegs und beendete die Sitzung mit 1,236 Sekunden Abstand zur Spitze auf Platz neun. Rossis Teamkollege, Nicky Hayden, verbuchte die zehntschnellste Zeit.

Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró besetzte trotz zwei Ausfahrten ins Kiesbett die Top-CRT-Position auf Platz elf. San Carlo-Pilot Michele Pirro hatte ein technisches Problem und beendete den Vormittag auf Platz 18.

TAGS Japan

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™