Bradl erhoffte sich mehr am ersten Tag auf Losail

Donnerstag, 5 April 2012

Der Vorhang für die erste Runde der Rennsaison 2012 auf der hochmodernen Rennstrecke des Losail International Circuit ging heute für die Fahrer und Teams der Königsklasse auf, die während des 45-minütigen freien Trainings um 20:00 Ortszeit die Feinabstimmung für ihre Prototypen suchten.

Nach dem Feedback im spanischen Jerez vor 10 Tagen konnte der LCR-Fahrer Stefan Bradl es kaum abwarten, sich auf seiner Honda RC213V auf den Wüstenkurs zu begeben. Der 22-Jährige absolvierte insgesamt 16 Runden und erzielte die zwölfschnellstes Rundenzeit in der Gesamtwertung (1:58.934), hatte aber mit Problemen durch Chattering zu kämpfen, die seinen Fahrstil beeinträchtigten.

Stefan Bradl:

„Naja…es lief nicht so gut, wie ich erwartet hatte, weil wir noch etwas zu weit weg sind. I bin mir aber ziemlich sicher, dass wir wissen, dass wir uns in einer problematischen Setup-Richtung befinden, denn es fällt mir sehr schwer, in die Kurven zu gehen. Dieses Layout ist ein völlig anderes im Vergleich zu Jerez, wo ich die Front belastet habe. Ich habe den Eindruck, dass unser Motorrad vorne mehr Gewicht benötigt. Wir haben eine geringfügige Änderung während der Sitzung vorgenommen, die aber nicht ausreichte, und wir haben nur einen Satz Reifen verwendet, haben also ausreichend für die kommenden Tage. Die Gesamtsituation ist okay, aber ich bin sicher, dass wir mehr als jetzt bringen können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™