Folger dominiert auch letztes freies Training in Sepang

Samstag, 20 Oktober 2012

Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger setzt seinen dominanten Lauf beim Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang fort und beendete das letzte freie Training auf dem ersten Platz vor Alex Rins und Miguel Oliveira.

Das morgendliche letzte freie Training der Moto3™-Klasse vor dem Qualifying heute Nachmittag wurde von einem sonnigen Sepang International Circuit empfangen und erneut konnte der deutsche Überflieger Jonas Folger, der bereits gestern an Tempo vorlegte, mit einer Zeit von 2:13,953 die Führung übernehmen. Damit ließ er das restliche Feld fast sieben Zehntel hinter sich mit Estrella Galicia 0,0-Pilot Alex Rins auf dem zweiten Platz. Die Suter-Honda-Kombination schien an diesem Morgen perfekt zu funktionieren, denn dessen Teamkollege Miguel Oliveira folgte weitere fast vier Zehntel dahinter auf dem dritten Platz.

WM-Leader, Red Bull KTM Ajo-Pilot Sandro Cortese, der eine gute Chance hat, an diesem Wochenende den Titel zu gewinnen, verpasste die Top-3 nur knapp um 0,046 Sekunden, wird jedoch alles daran setzen, im späteren Qualifying weiter nach vorn zu kommen. Sein direkter WM-Rivale, RW Racing GP-Pilot Luis Salom, folgte mit der fünftschnellsten Zeit direkt hinter ihm. Redox-Ongetta-Centro Seta-Pilot Jakub Kornfeil wurde Sechster und Racing Team Germany-Pilot Louis Rossi belegte den siebten Platz. Dicht hinter dem Franzosen folgte San Carlo Gresini Moto3-Pilot Niccoló Antonelli, der seit gestern enorme Fortschritte machen konnte und einen riesigen Sprung vom gestrigen 24. Platz auf den achten Platz machte. JHK t-shirt Laglisse-Pilot Efren Vazquez und Team Italia FMI-Pilot Romano Fenati machten die Top-10 komplett.

Die beiden deutschen Piloten, Toni Finsterbusch von Racing Team Germany und Luca Amato von Mapfre Aspar Team Moto3, konnten ihre Rundenzeiten deutlich verbessern und beendeten die Morgensitzung auf den Plätzen 18 und 27.

In der ersten Hälfte des Trainings erlitt Saloms Teamkollege Brad Binder ein Motorproblem, während TT Motion-Events Racing-Pilot Niklas Ajo, AirAsia-SIC-Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin, Fenatis Teamkollege Alessandro Tonucci und Technomag-CIP-TSR-Pilot Alan Techer jeweils einen Sturz verzeichneten. Der Sturz von Ajo war so heftig, dass der Finne eine Fraktur in seinem fünften Mittelfußknochen im linken Fuß und eine kleine Gehirnerschütterung davontrug.

TAGS Malaysia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™