Espargaró stürmt zur Pole-Postion für Malaysia-GP

Moto2™ wird unterstützt von
Samstag, 20 Oktober 2012

Tuenti Movil HP 40-Pilot Pol Espargaró sicherte sich im hektischen Moto2™-Qualifying für den Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang eine überlegene Pole-Position, gefolgt von Scott Redding und Marc Márquez.

Im Moto2™-Qualifying für den Malaysia-Grand-Prix stand die erste Startreihe bereits relativ früh fest. Denn die Bedingungen erwiesen sich am besten, als die Strecken-Temperaturen noch nicht so hoch waren. Nur Pol Espargaró, der bereits an erster Stelle lag, verbesserte seine Spitzenzeit zum Schluss um ein weiteres Mal und war dann mit einer Zeit von 2:06,962 ganz sicher der Pole-Setter für das morgige Rennen, seine sechste Pole des Jahres. Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding stellte seine Bestzeit, über vier Zehntel hinter Espargaró, schon in Runde drei auf, genau wie WM-Leader, Team Catalunya Caixa Repsol-Pilot Marc Márquez, der morgen die Chance hat, den WM-Titel vorzuentscheiden, stellte mit sechs Zehntel Abstand zu seinem Titel-Rivalen den dritten Startplatz sicher.

Schnellster von heute Vormittag, Italtrans Racing Team-Pilot Takaaki Nakagami, konnte an seine gute Leistung anknüpfen und wird morgen die zweite Startreihe anführen. JIR Moto2-Pilot Johann Zarco und Tech 3 Racing-Pilot Bradley Smith, der mit von einem gestrigen Sturz stammenden zwei gebrochenen Zehen unterwegs war, qualifizierten sich neben den Japaner für die Startplätze fünf und sechs.

Espargarós Teamkollege Esteve Rabat übernahm nach einem konstanten Wochenende die Top-Position der dritten Startreihe, während Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi, den in der WM-Wertung nur ein Punkt von der Top-3 trennt, nicht über den achten Startplatz hinauskam. Allerdings gelang es ihm, NGM Mobile Forward Racing-Pilot Alex De Angelis auf Startplatz neun hinter sich zu halten, nachdem dieser sich an Reddings Hinterrad heftete, um seine Qualifying-Bestzeit zu markieren. Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegeter machte an der Spitze der vierten Startreihe, nicht einmal eine Sekunde von Pole-Mann Espargaró entfernt, die Top-10 komplett. Speed Master-Pilot Andrea Iannone folgte auf Platz 11, nachdem er den Eindruck machte, dass er immer noch nicht zu alter Form zurückgefunden hat.

Das Moto2™-Qualifying war von zahlreichen Stürzen gekennzeichnet. Dazu zählten Nakagamis Teamkollege Toni Elías, der als Erster die Kontrolle über sein Bike verlor, ihm folgten Tuenti-Pilot Axel Pons, Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Nico Terol, Kiefer Racing-Pilot Mike Di Meglio und Blusens Avintia-Pilot Julián Simón. Glücklicherweise wurde keiner der Fahrer bei den Vorfällen verletzt. Der morgige Lauf erweist sich als eine entscheidende Runde, denn wenn Espargaró die Hoffnung auf den WM-Titel aufrechterhalten will, muss er im Rennen den Sieg holen.

Marcel Schrötter startet sein sechstes Moto2-Rennen für das Desguaces La Torre SAG aus der neunten Reihe von Startplatz 25.

TAGS Malaysia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™