Folger unterschreibt bei Mapfre Aspar Team für 2013

Freitag, 5 Oktober 2012

Nach einem überaus erfolgreichen Start zwischen dem Mapfre Aspar Team und Jonas Folger, sind beide Parteien nun zu einer Vereinbarung gekommen, auch im Jahr 2013 weiterhin gemeinsam in der Moto3-Meisterschaft anzugreifen.

Seit der Deutsche ins spanische Team wechselte, erreichte er seit dem Indianapolis Grand Prix in nur vier Rennen drei Podiumsplatzierungen, inklusive einem Sieg.

Trotz, dass Folger nur fünf Rennen in dieser Saison in den Punkten beenden konnte, davon einmal im Regenrennen von Le Mans und die restlichen für das Mapfre Aspar Team, liegt der 19-Jährige momentan mit 72 Punkten auf Rang zehn in der Weltmeisterschaft - ein deutliches Zeichen, dass sich der Oberbayer perfekt an sein neues Arbeitsgerät, die Kalex-KTM, und an das spanische Team angepasst hat.

Solche Ergebnisse machen Folger zur logischen Wahl für das Mapfre Aspar Team für den nächsten Angriff auf einen Titel in der kleinen Klasse, nachdem es bereits in den Jahren 2006, 2007, 2009 und 2011 als Siegerteam hervorging.

Jorge Martínez ‘Aspar’
„Ich freue mich, die Unterzeichnung von Jonas Folger für 2013 bestätigen zu können. Seit er das Motorrad zum ersten Mal in Indianapolis gefahren ist, hat er ein hohes Maß an Leistung gezeigt und kämpfte ständig in der Spitzengruppe mit. Er beendete seinen ersten Grand Prix mit uns auf dem Podium und in nur vier Rennen hat er drei Podestplätze inklusive einem Sieg erzielt. Ich denke, es ist großartig, dass wir für die ganze nächste Saison in der Moto3 wieder zusammenarbeiten werden. Das Mapfre Aspar Team hat vollstes Vertrauen in das Kalex/KTM-Paket und natürlich in Jonas Folger. Wir hoffen, dass uns diese Kombination 2013 dort zurückbringt, wo wir hingehören, das heißt in den Kampf um den Moto3-Titel.”

Jonas Folger
„Ich bin wirklich glücklich, dass ich für eine weitere Saison im Mapfre Aspar-Team bleibe und ich denke Jorge ist es auch. Wir hatten von der ersten Minute an seit wir zusammenarbeiten eine Verbindung zueinander und dadurch stimmten auch auf Anhieb die Ergebnisse. Die Arbeit, die wir bisher getan haben, lässt uns im Moment mit großer Überzeugung in jedes Rennen gehen und es verspricht eine glänzende Zukunft zu werden. Wir konnten von Anfang an gute Ergebnisse erzielen und ich hoffe, dass ich diesen Trend bis zum Ende der laufenden Saison fortführen kann. Ich will so weitermachen und die verbleibenden Rennen auf dem Podium beenden. Mein Ziel für die nächste Saison ist es, so stark wie möglich zu beginnen und von Anfang um den Titel zu kämpfen. Die Tatsache, dass ich beschlossen habe, im Mapfre Aspar Team zu bleiben, ist, weil ich weiß, dass sie wird mir die Mittel zur Verfügung stellen, um genau das zu tun.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Mapfre Apar Team Moto3.

TAGS 2012 Jonas Folger

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™