MotoGP™ mit Lorenzo an der Spitze auf dem Weg nach Silverstone

Montag, 11 Juni 2012

An diesem Wochenende macht die MotoGP™ abermals auf der Rennstrecke von Silverstone Halt, um den Hertz British Grand Prix auszutragen. Beim Großen Preis von Großbritannien wird Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo alles versuchen, um seinen 20-Punkte-Vorsprung vor Casey Stoner weiter auszubauen.

Mit einer Unterbrechung von 23 Jahren, ist die MotoGP nun das dritte Jahr zurück auf dem Silverstone-Circuit, der ersten Festland-Strecke, auf der 1949 ein Britischer Motorrad Grand Prix veranstaltet wurde, nachdem dieser aus Sicherheitsgründen von der Isle of Man TT Rennstrecke verschoben wurde.

Repsol Honda-Pilot Casey Stoner, der in Silverstone im vergangenen Jahr einen seiner überlegensten Siege feierte, steht dieses Jahr ohne Zweifel vor einer großen Herausforderung im Kampf gegen Lorenzo, der die letzten zwei Rennen gewinnen konnte. Lorenzo, der die Weltmeisterschaft fest im Blick hat, könnte dieses Wochenende mit einem Sieg oder einem Podium Geschichte schreiben, indem er entweder mit 42 Siegen gleich aufzieht mit Casey Stoner, oder indem er sich sein 50. Podium sichert.

Derzeit Drittplatzierter in der Meisterschaft, sollte Stoners Teamkollege Dani Pedrosa mit seinem zweiten Platz zum Großen Preis von Catalunya einen Auftrieb bekommen haben, auch wenn er zum Test nach dem Rennen seine Unzufriedenheit mit dem neuen Vorderreifen, der ab dem Britischen Grand Prix Standard sein wird, äußerte.

Andrea Dovizioso von Monster Yamaha Tech 3, der momentan vor seinem Teamkollegen Cal Crutchlow WM-Platz vier für sich beansprucht, geht nach Silverstone, nachdem er im Catalunya GP sein erstes Podium für Yamaha holte. Das war das erste Podium für ein Satelliten-Team seit Colin Edwards im vergangenen Jahr ebenfalls mit einer Tech 3-Maschine in Großbritannien auf dem Podium stand.

Crutchlow wird hoffen, dass sich sein Pech von letztem Jahr, als er sich im Qualifying das Schlüsselbein brach und dadurch nicht am Heimrennen teilnehmen konnte, nicht wiederholt. Nachdem er in dieser Saison bisher eine enorme Leistung zeigen konnte und in Montmeló Stoner ordentlich Druck machte, wird der Brite zu Hause alles geben, um sein erstes Podium mit der Unterstützung seiner heimischen Fans zu erreichen.

Ducati-Pilot Valentino Rossi, der trotz Platz sieben im letzten Rennen, behauptete, dass sich die Ducati im Trocknen verbessert, wird ohne Zweifel auf ein bisschen englisches Wetter hoffen, um weiter nach vorne zu kommen. Er wird wieder einmal dicht verfolgt werden von Álvaro Bautista (San Carlo Gresini), der immer besser mit seiner Satelliten-Honda zurecht kommt. Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP wird sich ohne Zweifel als harter Konkurrent unter Beweis stellen, nachdem der Rookie bisher eine kontinuierliche Steigerung in seinem ersten Jahr in der Königsklasse zu zeigen vermag.

Nicky Hayden vom Ducati Team, der im Catalunya GP mit einer tauben Hand zu kämpfen hatte, wird auf ein starkes Rennen auf der britischen Rennstrecke hoffen, und wird versuchen, alle Angriffe von Pramac Racing Team Pilot Héctor Barberá abzuwenden, nachdem dieser beim offiziellen Test letzte Woche sehr schnell unterwegs war.

Derzeit auf dem 11. Platz in der Meisterschaft, hofft Lorenzos Teamkollege Ben Spies erneut, seine Saison zum Laufen zu bringen, nachdem ein kostspieliger Fehler auf dem Catalunya Circuit seinem Kampf ums Podium ein Ende setzte. Beim letzten Test konnte er an Bord der Yamaha schnelle Rundenzeiten fahren, die er zweifellos auch in Großbritannien in der Praxis umsetzten will. Karel Abraham von Cardion AB Racing, der ebenfalls ein paar gute Ergebnisse benötigt, erlitt beim Test vergangene Woche einen doppelten Bruch seines linken kleinen Fingers und mehrere Schnitte an anderen Fingern seiner Hand. Ein Team-Sprecher hat mitgeteilt, dass er seine Hand zwar bewegen kann, dies aber sehr schmerzhaft sei, sodass seine Teilnahme am Grand Prix von Großbritannien unbestätigt bleibt.

An der Spitze der CRT-Fahrer führen momentan die Power Electronics Aspar-Piloten Aleix Espargaró und Randy de Puniet, während Speed Master-Pilot Mattia Pasini und Michele Pirro von San Carlo Honda Gresini dahinter versuchen werden, die Dominanz der Beiden zu durchbrechen. James Ellison von Paul Bird Motorsport wird versuchen, eine gute Show vor seinem Heimpublikum abzuliefern, während Colin Edwards von NGM Mobile Forward Racing ohne Zweifel versuchen wird, etwas vom Zauber vom letzten Jahr zu entfachen, als er nur eine Woche nachdem er sich das Schlüsselbein brach auf dem Podium stand. Abgerundet wird das CRT-Starterfeld von Danilo Petrucci von Came IodaRacing Project und dem Avintia Blusens-Duo Yonny Hernandez und Iván Silva.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™