Dovizioso genießt Kampf mit Teamkollegen Crutchlow

Sonntag, 30 September 2012

Als Rennsieger Dani Pedrosa im Gran Premio Iveco de Aragón einen sicheren Abstand zu Jorge Lorenzo gewonnen hatte, waren alle Augen auf den unterhaltsamen Kampf um den dritten Platz zwischen den Monster Yamaha Tech 3-Teamkollegen gerichtet. Nur ein Zehntel trennte die Beiden, als Andrea Dovizioso die Ziellinie vor Cal Crutchlow überquerte.

Der Italiener startete aus der zweiten Reihe von Startplatz sechs ins Rennen, nachdem er im Qualifying eine halbe Sekunde langsamer war als ein britischer Kollege. Bei wärmeren Temperaturen und Sonnenschein am Sonntag im MotorLand Aragón schien sich Dovizioso sichtlich wohler zu fühlen und konnte nach einem erbitterten Zweikampf gegen Crutchlow am Ende des 23-Runden-Rennens Platz drei für sich entscheiden.

„Cal versuchte, mich in den letzten beiden Runden zu überholen”, erklärte Dovizioso. „Er ging tatsächlich zweimal an mir vorbei, war aber beide Male nicht in der Lage, seine Position zu halten. Es war schön, mit ihm zu kämpfen. Ich bin glücklich über den dritten Platz und meine Strategie im Rennen, denn in ein paar Kurven war ich ziemlich langsam. Wieder auf dem Podium zu stehen, ist so wichtig, da uns dies in den letzten beiden Rennen nicht gelungen ist. Daher ist es sehr wichtig für die Meisterschaft.”

Vier Rennen vor Ende der Saison besetzt Dovizioso momentan den vierten Rang in der WM-Wertung mit nur sieben Punkten Rückstand auf den amtierenden Weltmeister Casey Stoner. Es bleibt abzuwarten, ob der Repsol Honda Team-Pilot in der Lage sein wird, beim nächsten Rennen in Japan wieder dabei zu sein.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™