Ungünstige Verhältnisse bei GP-Auftakt in Portugal

Freitag, 4 Mai 2012

Der Auftakt zum Grande Prémio de Portugal Circuito Estoril hat unter ähnlichen Witterungsbedingungen stattgefunden wie der erste Tag in Jerez: Während die Strecke am Vormittag teilweise nass war, wurde das Training am Nachmittag bei trockenen Streckenbedingungen abgehalten, sodass die Piloten in der Königsklasse anfangen konnten, eine korrekte Abstimmung für ihre Pakete auszuarbeiten.

Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP, der in seiner Rookie-Saison mit einem bisherigen achten und einem siebten Platz seine eindrucksvolle Form bewiesen hat, mag Auftrieb von dem Umstand erhalten, dass sein letzter Auftritt in Estoril von einem Sieg in der Moto2-Klasse gekrönt worden war, konnte mit 1:40,898 jedoch nur den zwölften Platz belegen und wird darauf hoffen, seine Geschwindigkeit bei der morgigen Qualifikation steigern zu können.

Stefan Bradl

„Das dürfte bislang der schwierigste Tag in meiner MotoGP-Karriere gewesen sein … Ich hatte ein sehr schlechtes Gefühl mit dem Grip hinten und wir verlieren so viel Zeit beim Einfahren in die Kurven. Besonders zur Kurvenmitte habe ich am Heck einfach nicht genügend Grip, weil ich den Reifen nicht richtig warmfahren kann, und das verursacht viel Bewegung. Auf diese Art kann ich nicht so aggressiv sein wie gewohnt, aber wir checken die Daten und haben für morgen viele Anpassungen. Wir wissen, was wir wollen, und daher bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Pace verbessern können."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™