Pedrosa gibt Tempo in letztem freien MotoGP-Training vor

Samstag, 5 Mai 2012

Unter den bislang besten Witterungsverhältnissen hat Dani Pedrosa von Repsol Honda Team beim Grande Prémio de Portugal Circuito Estoril ganz klar den Ton vor seinem Teamkollegen Casey Stoner angegeben, bevor die Qualifikation am Nachmittag stattfindet.

Mit einer Zeit von 1:37,326 setzte Pedrosa die Zeitmarke für die Qualifikationssitzung am Nachmittag und fuhr damit auf die erste Position vor dem Australier, dessen Rückstand auf den Spanier gerade einmal etwas über ein Hundertstel betrug. Pedrosa erlitt gegen Halbzeit eine Schrecksekunde, da er sein Motorrad aufgrund eines mechanischen Problems am Rand der Strecke abstellen musste. Nach seiner Rückkehr zur Box stieg er jedoch auf seine zweite Maschine und fuhr die schnelle Runde.

Jorge Lorenzo von Yamaha Factory Racing verbuchte mit etwas mehr als drei Zehnteln hinter seinem Landsmann die dritte Position und hatte nach einer gedämpften Vorführung beim gestrigen Training offenbar seinen Rhythmus wiedergefunden.

Cal Crutchlow von Monster Yamaha Tech 3, an dessen konstant schnelle Zeiten man sich allmählich schon fast gewöhnt, erledigte seine Arbeit gewissenhaft und landete auf der vierten Position und damit vor seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso, der an die fünfte Position verwiesen wurde. Álvaro Bautista von San Carlo Honda Gresini, der gute Fortschritte auf seiner Satelliten-Honda macht, positionierte sich auf der sechsten Position.

Valentino Rossi von Ducati Team wartete lange, um auf der Zeitenliste nach oben zu klettern, und dürfte mit seiner bislang besten Leistung des Wochenendes bei trockener Strecke und dem daraus resultierenden siebten Platz zufrieden sein. Seine Rundenzeit lag gerade mal eine Sekunde hinter der schnellsten Rundenzeit auf der Zeitenliste und verschaffte ihm die Ehre als schnellster Ducati-Fahrer. Auf Rossi folgte sein Teamkollege Ben Spies, der sich mit der neuen Abstimmung seines Motorrads zwar wohler fühlt, in der Qualifikation jedoch versuchen dürfte, mehr Pace zu bringen.

Der neunte Platz ging an Nicky Hayden von Ducati, und die Gruppe der Top Ten wurde vervollständigt durch Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP. An die Spitze der CRTs setzte sich der Franzose Randy de Puniet von Power Electronics Aspar, der die 12. Position eroberte.

TAGS Portugal

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™