Espargaró gewinnt actiongeladenes Aragón-Rennen

Moto2™ wird unterstützt von
Sonntag, 30 September 2012

Pons 40 HP Tuenti-Pilot Pol Espargaró schnappte sich einen spektakulären Sieg im spannenden Moto2™-Rennen zum Gran Premio Iveco de Aragón vor Marc Márquez und Scott Redding.

Zum Start in das 13. Saisonrennen 2012 der Moto2™-Klasse, zum Großen Preis von Aragón, hatte Pole-Setter Simone Corsi (Came IodaRacing Project) auf dem Weg in die erste Kurve die Nase vorn vor Claudio Corti (Italtrans Racing Team), Espargaró und Andrea Iannone (Speed Master).

Schon nach wenigen Kurven kam es zum ersten Zwischenfalls als Cortis Teamkollege Takaaki Nakagami von der Strecke rutschte und Alex de Angelis (NGM Mobile Forward Racing) mit zu Boden riss. Zwei Runden später war auch für Xavier Simeon (Tech 3 Racing) durch einen Sturz das Rennen frühzeitig vorbei.

Corsi führte das Rennen an, doch WM-Leader Marc Márquez (Team CatalunyaCaixa Repsol) holte von hinten auf und befand sich nach vier Runden bereits an zweiter Position vor Iannone und Espargaró, um wenige Runden darauf die Führung zu übernehmen.

Espargaró und Iannone nutzten die Gelegenheit und zogen ebenfalls an Corti vorbei, um sich an die zweite und dritte Position zu setzen, während Johann Zarco (JiR Moto2) bereits zur Spitzengruppe aufgeholt hatte und auch nach einem Weg vorbei an dem Italiener suchte. Corsi jedoch weigerte sich zu ergeben und zwang sich erneut an Iannone vorbei, um in Runde acht den dritten Platz zurückzuerobern. Kurz darauf profitierte Corsi von einer kleinen Lücke und schnappte sich den zweiten Platz, den er aber nur kurzzeitig verteidigen konnte und Iannone schließlich wieder an zweite Stelle rückte.

Die letzten fünf Runden vor Schluss waren ein Kopf-an-Kopfrennen von Iannone, Espargaró und Márquez, die sich in beinahe jeder Kurve gegenseitig überholten. Auch Zarco, Bradley Smith (Tech 3 Racing) und Scott Redding (Marc VDS Racing Team) begannen, sich in den Spitzenkampf einzumischen. Die letzten zwei Runden waren eine nervenzerreißende Angelegenheit, denn während Espargaró an erster Position einen kleinen Vorsprung herausfahren konnte, führten Márquez und Iannonen einen erbitterten Kampf um den zweiten Platz. Lachender Dritter war Scott Redding, der die Gunst der Stunde nutzte und an Iannone vorbeizog, nachdem dieser etwas weit in die Kurve ging, um sich Platz drei zu schnappen.

Am Ende behielt Espargaró die Nerven sowie seinen Vorsprung und holte seinen dritten Sieg des Jahres. Màrquez wurde Zweiter und Redding ergatterte den dritten Platz, das vierte Podium des Jahres für den Briten. Márquez behält mit 48 Punkten Vorsprung seine WM-Führung. Iannone wurde Vierter vor Smith, Zarco, Corsi, Jordi Torres (Mapfre Aspar Team Moto2), Corti und Anthony West (QMMF Racing), der sich mit Platz zehn über sein bestes Saison-Ergebnis des Jahres bei trockenen Bedingungen freuen kann.

Einziger deutscher Pilot im Moto2-Feld, Marcel Schrötter (Desguaces La Torre SAG) beendete sein viertes Rennen in der Intermediate-Klasse auf dem 20. Platz.

TAGS Aragon

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™