Lorenzo stürmt zur Pole in spannendem Aragón-Qualifying

Samstag, 29 September 2012

In einem trockenen Qualifying für den Gran Premio Iveco de Aragón, das bis zum Ende spannend war, konnte Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo die Pole-Position für das morgige Rennen vor Dani Pedrosa und Cal Crutchlow für sich entscheiden.

Es war die erste Trainingssitzung der MotoGP™-Klasse an diesem Wochenende im MotorLand Aragón, die bei komplett trockenen Bedingungen stattfinden konnte und es war der WM-Führende, der sich mit einer Zeit von 1:49,404 seine erste Pole-Position in Aragón sicherte. Damit verdrängte er seinen gefährlichsten Titelrivalen, Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa, der zu Beginn des Qualifyings stürzte, auf den zweiten Platz. Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow war ebenfalls ein ernster Herausforderer für die Pole und verpasste diese auf Platz drei um weniger als zwei Zehntel.

Die zweite Startreihe wird von Lorenzos Teamkollegen Ben Spies an Position vier angeführt. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl qualifizierte sich auf Positon fünf zum fünften Mal in seiner Rookie-Saison für die zweite Startreihe, nachdem er zu Beginn der Sitzung kurzzeitig in Führung lag. Andrea Dovizioso nahm, fast sieben Zehntel hinter seinem Teamkollegen Crutchlow, den letzten freien Platz in der zweiten Startreihe ein.

Repsol Honda-Ersatzfahrer Jonathan Rea machte im Qualifying einen gewaltigen Sprung nach vorn und platzierte sich auf die siebte Startposition an der Spitze der dritten Reihe vor den beiden Ducati-Werkspiloten Valentino Rossi und Nicky Hayden. Rossi scheint bisher an sein Tempo von Misano nicht anknüpfen zu können und ging im ersten Teil des Qualifyings per Vorderradrutscher zu Boden, genau wie Teamkollege Hayden, der in den letzten verbleibenden Minuten stürzte.

Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá war auf Platz zehn schnellster Satelliten-Ducati-Pilot vor Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró, der das CRT-Kontingent innerhalb 1,7 Sekunden hinter der Spitze anführte und damit San Carlo Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista hinter sich ließ, der mit seiner Satelliten- RC213V deutliche Probleme zu haben schien, seinen Rhythmus zu finden. Avintia Blusens-Pilot Yonny Hernandez stürzte in Kurve 14, dieselbe Stelle wie Pedrosa. Alle Fahrer blieben bei den heutigen Stürzen zum Glück ohne Verletzungen.

TAGS Aragon

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™