Pole-Position für Espargaró im Valencia-Grand-Prix

Moto2™ wird unterstützt von
Samstag, 10 November 2012

Tuenti Movil HP 40-Pilot Pol Espargaró schnappte sich nach einem dominanten Moto2™-Qualifying für den Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana seine achte Pole-Position der Saison. Zweiter und Dritter wurden Marc Márquez, der nach einer Strafe durch die Rennleitung auf den letzten Startplatz rutscht, und Tom Lüthi.

Bei besten Wetterbedingungen mit blauem Himmel und Sonnenschein fand das Qualifying der Moto2™-Klasse auf dem Ricardo Tormo Circuit statt, das Espargaró, trotz Sturz elf Minuten vor Schluss, durchweg dominieren konnte. Der WM-Zweite holte seine vierte Pole in Folge und ist der Moto2™-Fahrer mit den meisten Pole-Positions (insgesamt acht) des Jahres. Mit einer Zeit von 1:35,191 verwies er Team Catalunya Caixa Repsol-Pilot Marc Márquez, der ebenfalls am Ende der Sitzung stürzte, auf den zweiten Platz. Morgen wird der Moto2™-Weltmeister allerdings vom letzten Startplatz starten, nachdem er aufgrund einer Kollision im gestrigen freien Training mit Came IodaRacing Project-Pilot Simone Corsi von der Rennleitung ans Ende der Startaufstellung strafversetzt wurde. Somit gehen die übrigen zwei Startplätze in der ersten Reihe an Interwetten-Paddock-Pilot Tom Lüthi und Italtrans Racing Team-Pilot Takaaki Nakagami.

Mapfre Aspar Team Moto2-Pilot Nicolas Terol wird die zweite Reihe anführen, vor Teamkollege Jordi Torres. Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegeter qualifizierte sich nach einem bisher sehr soliden Wochenende für die sechste Startposition.

Der siebte Platz ging an Marc VDS Racing Team-Pilot Scott Redding. Neben den Briten gesellen sich Simone Corsi und Speed Master-Pilot Andrea Iannone, der nach seinem dritten Rang in den freien Trainings mit seiner Startposition nicht zufrieden sein wird. JiR Moto2-Pilot Johann Zarco machte die Top-10 komplett.

Desguaces La Torre SAG-Pilot Marcel Schrötter gelang ein kurzes Highlight, als der Moto2-Rookie eine Minute vor Schluss an der Spitze der Zeitenliste auftauchte. Allerdings war dies auf eine Abkürzung zurückzuführen, die der Deutsche genommen hatte. Somit wurde seine Rundenzeit gestrichen und Schrötter landete wieder auf Platz 24 in die achte Reihe, von wo aus er morgen neben Thai Honda PTT Gresini Moto2-Pilot Ratthapark Wilairot und NGM Mobile Forward Racing-Pilot Mattia Pasini ins letzte Saisonrennen starten wird.

Außer Espargaró und Márquez, stürzten außerdem Pons-Pilot Axel Pons sowie QMMF Racing-Pilotin Elena Rosell. Glücklicherweise wurde keiner der Fahrer bei den Vorfällen verletzt.

 

TAGS Valencia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™