Kent holt zweiten GP-Sieg im Saisonfinale in Valencia

Sonntag, 11 November 2012

Red Bull KTM Ajo-Pilot Danny Kent schnappt sich nach einer beeindruckenden Aufholjagd im nassen Saisonfinale 2012, dem Gran Premio Generali de la Valenciana, seinen zweiten Grand-Prix-Sieg vor Sandro Cortese und Zulfahmi Khairuddin.

Beim Start ins finale Moto3™-Rennen in Valencia, dass nach einem Regenschauer auf nasser Strecke abgehalten wurde, blieb die Pole-Position, die eigentlich von Jonas Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) besetzt sein sollte, leer. Der Deutsche musste noch vor der Aufwärmrunde mit einem technischen Problem in die Boxengasse zurück und schließlich von dort aus starten.

Miguel Oliveira (Estrella Galicia 0,0) und Luis Salom (RW Racing GP) erwischten den besten Start aus der ersten Startreihe. Salom kam als Führender aus der ersten Runde, Cortese folgte an zweiter Stelle und Louis Rossi (Racing Team Germany) auf drei, Oliveira auf vier und Danny Kent (Red Bull KTM Ajo) auf fünf. Doch schon eine Runde später hatte sich eine ganz neue Konstellation herausgebildet. Salom, Oliveira und Alex Márquez (Ambrogio Next Racing) bildeten eine Führungsgruppe mit 2,5 Sekunden Vorsprung und Rossi, Efrén Vazquez (JHK t-shirt Laglisse) und Kent bildeten die Verfolgergruppe, während Cortese die dritte Gruppe anführte.

In der vierten Runde ging Márquez an Oliveira und Salom vorbei, um die Führung zu übernehmen, doch dies war nur von kurzer Dauer, als der Spanier wenige Kurven darauf die Kontrolle übers Vorderrad verlor und aus dem Rennen stürzte. Eine Runde später war auch das Rennen für Luigi Morciano (Ioda Team Italia) mit einem technischen Problem vorbei. Mittlerweile hatte die Verfolgergruppe zur Spitzengruppe aufgeholt, während Rossi an Salom und Oliveira vorbeistürmte und die Führung im Rennen übernahm.

Nach sechs Runden hatte die Verfolgergruppe zur Spitze aufgeholt. Cortese arbeitete sich step by step nach vorn und überholte zunächst Salom, um sich an vierte Stelle zu setzen. Kurz darauf hatte Rossi einen gefährlichen Rutscher, der Franzose konnte zwar einen Sturz verhindern, aber Oliveira, Vazquez und Cortese waren somit an ihm vorbei. Zu diesem Zeitpunkt musste Adrian Martín (JHK t-shirt Laglisse) in die Box zurückkehren. Eine Runde später hatte Cortese schließlich bereits die Führung an sich gerissen. Gleichzeitig zwangen die technischen Probleme Jonas Folger, der sich zuvor von ganz hinten bis auf Position 24 vorgearbeitet hatte, das Rennen vorzeitig zu beenden.

In der neunten Runde kämpfte sich Rossi auf den dritten Platz nach vorn, als John McPhee, an Position 13 liegend, auf der nassen Piste stürzte. Salom war währenddessen auf Position neun zurückgefallen und führte mit Maverick Viñales (Blusens Avintia) einen erbitterten Kampf um den Vizemeistertitel. Nach zwölf Runden hatte sich Kent von der Verfolgergruppe gelöst und holte mit schnellen Rundenzeiten auf Platz fünf auf. Acht Runden vor Schluss kam es zur dramatischen Szene in der Spitzengruppe, als Vazquez stürzte und mit seinem Motorrad in Oliveira rutschte und Beide im Kiesbett landeten.

Somit war Cortese allein an der Spitze mit 1,1 Sekunden Vorsprung und Rossi sowie Brad Binder (RW Racing GP) befanden sich plötzlich auf den Plätzen zwei und drei wieder. Eine Runde später war für Armando Pontone (IodaRacing Project) das Rennen durch einen Sturz ebenfalls zu Ende.

Vier Runden vor Schluss stürzte auch Jack Miller (Caretta Technology) und Danny Webb (Mahindra Racing) kehrte in die Box zurück. Mittlerweile konnte sich Kent auf den zweiten Platz und Khairuddin (AirAsia-SIC-Ajo) auf den vierten Platz setzen, als drei Runden vor Schluss auch für Toni Finsterbusch (Racing Team Germany) durch einen Sturz das vorzeitige Aus kam. Der Youngster kämpfte zu diesem Zeitpunkt an 13. Stelle.

Kent hatte schließlich zu seinem Teamkollegen aufgeholt und machte in der letzten Runde mächtig Druck. In der letzten Kurve zog er innen an Cortese vorbei, um sich den zweiten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere zu sichern. Khairuddin schnappte sich noch Platz drei. Der vierte Platz ging an Binder, gefolgt von Héctor Faubel (Andalucia JHK t-shirt Laglisse), Rossi, Jakub Kornfeil (Redox-Ongetta-Centro Seta), Viñales, Niklas Ajo (TT Motion Events Racing) und Luis Salom. Salom sicherte sich damit den Vizemeistertitel. Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) hingegen beendete das Rennen vor Romano Fenati (Team Italia FMI) und erkämpfte sich damit den Rookies of the Year-Titel.

Wildcard-Pilot Philipp Öttl (HP Moto Kalex) machte ein hervorragendes WM-Debüt indem er in der Gruppe mit Salom und Viñales kämpfte und letztendlich auf Platz 11 die Ziellinie überquerte. Luca Amato (Mapfre Aspar Team Moto3) beendete sein letztes WM-Saison-Rennen auf dem 22. Platz.

 

TAGS Valencia

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™