Kent beeindruckt im ersten freien Training in Indianapolis

Freitag, 17 August 2012

Unter blauem Himmel, aber tückischen Streckenbedingungen, fuhr Danny Kent von Red Bull KTM Ajo im ersten freien Moto3™-Training zum Red Bull Indianapolis Grand Prix die schnellste Zeit vor Jack Miller und Jonas Folger.

Nach 5 Wochen Pause wurde das Moto3™-Fahrerfeld in Folge eines vorrangegangenen Regengusses von einer weitgehend feuchten Strecke begrüßt. Somit fuhr die Mehrheit der Fahrer erst gegen Ende der Session, als die Fahrbahn langsam abtrocknete, ihre schnellen Runden auf dem berühmten Brickyard. Kent machte das Meiste aus der letzten Runde und setzte sich mit einer Zeit von 1:53,645 an die Spitze und verdrängte damit Jack Miller von Caretta Technology um nur fünf Hundertstel auf den zweiten Platz. Die Überraschung des Morgens war Mapfre Aspar Team Moto3-Neuzugang Jonas Folger, der sich sofort wie zu Hause fühlte auf der Kalex-KTM und Platz drei belegte, nachdem er fast das gesamte Training über in Führung lag.

Estrella Galicia 0,0-Pilot Miguel Oliveira wurde zwei Zehntel dahinter Vierter, dicht gefolgt von Kents Teamkollegen, WM-Leader Sandro Cortese, und Blusens Avintia-Pilot Maverick Viñales auf den Plätzen fünf und sechs.

Millers Teamkollege Alexis Masbou belegte Platz sieben, rund eine Sekunde hinter der Spitze. Team Italia FMI-Pilot Romano Fenati folgte nur sechs Hundertstel hinter dem Franzosen. Neunter wurde Moto FGR-Pilot Jasper Iwema. Oliveiras Teamkollege Alex Rins machte die Top-10 komplett.

Toni Finsterbusch von Cresto Guide MZ Racing belegte Rang 23.

Das erste freie Training blieb weitgehend störungsfrei, abgesehen von einem Sturz des Racing Team Germany-Piloten Louis Rossi, der von der Strecke abkam und ins Gras rutschte. Er blieb unverletzt bei dem Vorfall, beendete das Training jedoch nur auf Platz 21.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™