Spies führt Warm-up in Indianapolis an

Sonntag, 19 August 2012

Yamaha Factory Racing-Pilot Ben Spies fuhr im MotoGP™-Warm-up zu seinem Heim-GP, dem Red Bull Indianapolis Grand Prix, die schnellste Runde vor Pole-Mann Dani Pedrosa und Teamkollege Jorge Lorenzo. Stoner wurde vor dem Warm-up für renntauglich erklärt.

Die wohl wichtigste Nachricht heute Morgen vor dem Warm-up der MotoGP™-Klasse war, dass Repsol Honda Team-Pilot Casey Stoner, trotz einem diagnostizierten Bruch und Bänderriss in seinem rechten Sprunggelenk nach einem mächtigen Sturz im gestrigen Qualifying, von den Ärzten für das Warm-up als fahrtauglich erklärt wurde. Er verbrachte fast die gesamte Session auf der Strecke. Laut Livio Suppo, HRC Kommunikations-und Marketing-Direktor, hatte Stoner nur einige schmerzstillende Tabletten eingenommen und verzichtete auf die häufig verwendeten Injektionen. Dennoch trug der Australier einen speziell angefertigten Stiefel für seinen stark angeschwollenen Knöchel.

Spies, der gestern ebenfalls einen schweren Sturz verbuchte, unterbot mit einer Zeit von 1:39,275 im Warm-up seine Qualifying-Zeit um zwei Tausendstel und verdrängte damit Pole-Setter, Stoners Teamkollege Dani Pedrosa, auf den zweiten Platz. Spies Teamkollege Jorge Lorenzo, der die MotoGP™-Weltmeisterschaft derzeit anführt, beendete die Warm-up-Session auf dem dritten Platz.

Monster Yamaha Tech3-Pilot Cal Crutchlow schob sich mit der viertschnellsten Zeit in letzter Sekunde vor Teamkollege Andrea Dovizioso. Stoner belegte trotz Verletzung einen unglaublichen sechsten Platz.

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, der sich gestern für Startplatz fünf qualifizierte, belegte heute Morgen Platz sieben.

Schnellster CRT-Pilot war Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró auf Platz zehn.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™