Pedrosa nach ereignisreichem Indy-Qualifying auf Pole

Samstag, 18 August 2012

Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa stürmte im MotoGP™-Qualifying, das einige heftige Stürze sah, mit neuem Rundenrekord zur Pole-Position für den Red Bull Indianapolis Grand Prix, gefolgt von Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso.

Mit einer Rundenzeit von 1:38,813 schnappte sich Dani Pedrosa nicht nur die Pole-Position für den morgigen Großen Preis von Indianapolis, sondern fuhr damit auch die schnellste je mit einem Motorrad gefahrene Runde auf dem Indianapolis Motor Speedway. Nur ein Zehntel dahinter konnte Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo die Zeit von Pedrosa nicht unterbieten und qualifizierte sich für Startplatz zwei. Monster Yamaha Tech3-Pilot Andrea Dovizioso sicherte sich nach einer tollen Aufholjagd im Qualifying mit Platz drei seine zweite erste Startreihe des Jahres.

Lorenzos Teamkollege Ben Spies blieb glücklicherweise nach einem Sturz ohne größere Blessuren und kehrte später in die Sitzung zurück, wo er schließlich den vierten Startplatz ergatterte und um nur vier Hundertstel die erste Startreihe verpasste. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl demonstrierte abermals eine souveräne Leistung und qualifizierte sich für die zweite Startreihe auf Position fünf.

Pedrosas Teamkollege Casey Stoner, der zu Beginn der Session einen heftigen Highsider hatte und in Folge die Sitzung per roter Flagge unterbrochen werden musste, platzierte sich mit seiner Zeit, die er bereits in Runde drei aufstellte, für Startposition sechs. Allerdings ist fraglich, ob der Australier für das Rennen fit sein wird, nachdem bei ihm nach einer Röntgenuntersuchung ein Bänderiss im rechten Knöchel vermutet wird. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, um per MRT eine genauere Diagnose zu stellen und um festzustellen, ob er für morgen renntauglich ist.

Doviziosos Teamkollege Cal Crutchlow wird morgen, falls Stoner für renntauglich erklärt wird, von Position sieben die dritte Startreihe anführen. Ducati Team-Pilot Nicky Hayden platzierte sich, bevor auch ihn ein Highsider in derselben Kurve (13) wie Stoner und Spies heimsuchte, für Startplatz acht. Der Lokalmatador schlug ebenfalls hart auf den Boden auf und war kurzzeitig bewusstlos. Aus Sicherheitsgründen musste die Sitzung erneut per roter Flagge achteinhalb Minuten vor Schluss unterbrochen werden. Er wurde für weitere Untersuchungen ins Indianapolis Methodist Krankenhaus gebracht. San Carlo Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista beanspruchte Startplatz neun für sich, vor Top-CRT-Pilot Randy De Puniet von Power Electronics Aspar auf Platz zehn.

Ducati-Pilot Valentino Rossi landete nur auf Position 11, nachdem ihm ein Beinahe-Sturz in Kurve 13 seine heiße Runde kaputt machte. Attack Performance-Pilot Steve Rapp und GPTech-Pilot Aaron Yates, beide an diesem Wochenende mit einer CRT-Wildcard unterwegs, konnten sich für die Plätze 22 und 23 qualifizieren.

Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá, der, nachdem er Frakturen an drei Rückenwirbeln erlitt, von Toni Elías ersetzt wurde, ist bereits auf seinem Weg zurück nach Barcelona, um dort weitere medizinische Untersuchungen durchführen zu lassen.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™