Pedrosa führt erstes freies Training in Laguna Seca an

Freitag, 27 Juli 2012

Der Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca hat begonnen und Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa konnte im ersten freien Training die schnellste Zeit vor Jorge Lorenzo und Casey Stoner markieren.

Das letzte Rennwochenende der MotoGP™-Klasse vor der Sommerpause wurde mit dem ersten freien Training auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca eingeläutet und Dani Pedrosa, der dieses Wochenende mit neuem Chassis und neuem Motor unterwegs ist, setzte mit einer Zeit von 1:21,424 den Grundstein für die kommenden Trainings zum Red Bull U.S. Grand Prix. Nur wenige Hundertstel dahinter folgte der WM-Führende, Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo. Die drittschnellste Zeit verbuchte Pedrosas Teamkollege Casey Stoner, der das alte Chassis bevorzugte, aber einen neuen Motor im Einsatz hat.

Vierter wurde Lorenzos Teamkollege Ben Spies, der diese Woche verkündete, dass er Yamaha am Ende des Jahres verlassen wird. Dennoch schien er guter Dinge zu sein und markierte eine Zeit, die knapp hinter der, des australischen Weltmeisters lag. Monster Yamaha Tech 3-Pilot Andrea Dovizioso, der an diesem Wochenende mit Sicherheit auf seine fünfte Podiumsplatzierung aus ist, belegte den fünften Platz und verwies damit Teamkollege Cal Crutchlow um nur sechs Hundertstel auf den sechsten Platz.

Über 1,7 Sekunden hinter der Spitze belegte Ducati Team-Pilot Valentino Rossi Platz sieben. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl, der in dieser Woche mit seiner Honda im Rahmen eines Red-Bull-Werbevideos bereits einen Ausflug auf die Straßen von San Francisco machte, fuhr die achtschnellste Zeit. Rossis Teamkollege Nicky Hayden, der eben erst bekannt gab, dass er ein weiteres Jahr bei Ducati fährt, wurde Neunter vor San Carlo Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista. NGM Mobile Forward Racing-Pilot Colin Edwards beendete das erste freie Training auf der kalifornischen Strecke an Bord seiner Suter-BMW auf Platz 11 als schnellster CRT-Pilot.

Das MotoGP-Fahrerfeld begrüßte Cardion AB Racing-Pilot Karel Abraham wieder in seinen Reihen, nachdem dieser wegen einer Handverletzung einige Rennen verpasste. Der Tscheche belegte am Ende Platz 13. Pramac Racing Team-Pilot Héctor Barberá fehlt in Laguna Seca, nachdem sich der Spanier bei einem Motocross-Unfall am vergangenen Wochenende das linke Bein brach. Er wird von Toni Elías ersetzt, der bei seinem ersten Ausflug in der Königsklasse seit letztem Jahr den 15. Platz belegte. Ein weiteres neues Gesicht war Attack Performance-Wildcard-Pilot Steve Rapp, der mit einer eigens hergestellten CRT-Maschine unterwegs war und das erste Training auf Platz 22 beendete.

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™