Aegerter: „Wir sind voll im Plan."

Moto2™ wird unterstützt von
Freitag, 24 Mai 2013

Dominique Aegerter konnte am vergangenen Sonntag in Le Mans seine Position in der Meisterschaft stärken, während die meisten seiner engsten Rivalen aus dem Rennen stürzten. Der Schweizer befindet sich nun nur noch fünf Punkte vom zweiten WM-Platz entfernt.

Obwohl der Brite Scott Redding siegte und somit in der Lage war, Le Mans mit einem überzeugenden Vorsprung im Titelkampf zu verlassen, war Aegerter nur einer von drei der aktuellen Top-6-Piloten, die im Monster Energy Grand Prix von Frankreich Punkte sammeln konnte. Er wurde Vierter, nachdem er vom 13. Startplatz ganze neun Positionen aufgeholt hatte.

„Mein Start war perfekt, so wie ich es mir vor dem Rennen erhofft hatte. Nachher war es auf der teilweise noch sehr feuchten Strecke äußerst schwierig, den richtigen Speed zu finden. Der Grip war grenzwertig. Aber ich habe alles gegeben und auch einige schwierige Situationen überstanden, zwei oder drei Male stand ich böse quer.”

„Als der Regen stärker wurde, wusste ich, dass das Rennen ab acht Runden vor Schluss mit der Roten Flagge beendet werden konnte. Also habe ich alles gegeben, um noch einen Platz weiter nach vorne zu kommen. Aber leider ohne Erfolg.”

„Aber ich muss das Positive sehen: Ich bin nur 1,7 Sekunden hinter dem Sieger über die Ziellinie gebraust und ich bin in der WM Gesamtdritter. Wir sind also voll im Plan.”

Sonntag war auch ein guter Tag für Randy Krummenacher. Der Landsmann und Teamkollege von Aegerter holte zum ersten Mal Punkte; Er belegte den 11. Platz, nachdem er von Startplatz 32 gestartet war.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™