Attack Performance zu USA-MotoGP™-Runden mit Blake Young zurück

Montag, 21 Januar 2013

Das amerikanische Team Attack Performance hat bestätigt, dass es in diesem Jahr erneut bei den MotoGP™-Rennen in den USA mit deren ART-CRT-Projekt, dieses Mal mit dem Amerikaner Blake Young, antreten wird.

Teambesitzer Richard Stanboli erklärte gegenüber motogp.com, dass derzeit an einer Verbesserung des selbst konstruierten Chassis, das von einem Kawasaki-Motor angetrieben wird und mit dem im vergangenen Jahr Steve Rapp in Laguna Seca und Indianapolis in die Rennen startete, entwickelt wird. Es waren zwei harte Runden für das in Huntington Beach, Kalifornien, ansässige Team, das sich nicht für das erste Rennen qualifizieren konnte, dann allerdings in Indy den 14. Platz einfuhr. Ein Grund dafür war, das vor dem Wochenende keine Möglichkeit bestand, mit Bridgestone-Reifen zu testen - ein Problem, das dieses Mal wahrscheinlich erneut auftreten wird.

Die Daten, die in den Rennen gesammelt wurden, werden bei der Entwicklung des Motorrades von Nutzen sein. Noch in diesem Monat soll das Bike erstmals gefahren werden, um dann im Februar auf dem Circuit of Americas erste Testrunden zu drehen. Die Magneti Marelli ECU, die in dieser Saison verwendet wird, ist keine Option für Wildcard-Einträge, aber dies ist kein Rückschlag für Stanboli, der erklärte, dass das Team sowohl mit der Marelli- als auch mit der Motec-Software vertraut ist und daher auch weiterhin das Motec M1-System benutzen wird: „Es ist eine sehr fortgeschrittene ECU und vergleichbar mit der von Marelli. Wir haben eine Reihe von Strategien aus dem letzten Jahr weiterentwickelt, so dass wir nicht das Gefühl haben, dass die ECU ein Nachteil sein wird. Wir haben und werden auch weiterhin Änderungen am Chassis vornehmen, indem wir mehr testen und unserer ersten Veranstaltung in Austin immer näher kommen.”

Blake Young, der 25-jährige Pilot aus Wisconsin, der in den Jahren 2011 und 2012 AMA-Superbike-Vizemeister wurde, kennt die amerikanischen Strecken wie seine Westentasche. Allerdings muss auch er die COTA-Strecke in Texas, wie alle anderen, von Grund auf lernen, und muss sich erst mit den Bridgestone-Reifen und Karbon-Bremsen vertraut machen.

 

 

 

TAGS 2013

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™