Rossi: 'Wir werden von Rennen zu Rennen besser'

Mittwoch, 16 Oktober 2013

Neunmal-Weltmeister Valentino Rossi freut sich darauf, an diesem Wochenende auf Phillip Island zu fahren, während sein Teamkollege Jorge Lorenzo mit Entschlossenheit nach Australien kommt.

Ohne Pause geht es für das Yamaha Factory Racing-Team und -Fahrer von Malaysia direkt nach Australien, wo diese Woche der Tissot Australian Grand Prix ausgetragen wird.

Rossi behauptete auf Phillip Island in den Jahren 1998 und 1999 zwei Siege in der 250er-Klasse, 2001 einen Sieg in der 500-ccm-Klasse und von 2002 bis 2005 eine ununterbrochene vierjährige Siegesserie in der Königsklasse.

Er verließ Malaysia mit seinem siebten vierten Platz der Saison 2013 und hat die letzten zehn Rennen in den Top-4 beendet. In Sepang war er nicht weit hinter Lorenzo und er spürt, dass er im 16. Rennen des Jahres eine Chance auf eine Podiumsplatzierung hat.

„Ich mag die Strecke von Phillip Island, es macht viel Spaß, hier zu fahren,” so Rossi. „Die Strecke ist ganz anders als Sepang und ich denke, dass sie für uns besser sein wird. Wir werden von Rennen zu Rennen besser und ich bin neugierig zu sehen, was in Australien passiert. Ich hatte hier gute Rennen und habe einige Male gewonnen.”

„Mein Ziel ist immer das gleiche, mit Jorge, Dani (Pedrosa) und Marc (Márquez) zu kämpfen. Wir werden in den nächsten drei Rennen unser Bestes geben. Wir sind bereit dafür.”

Titelverteidiger Lorenzo blieb es bisher verwehrt, auf Phillip Island einen Sieg in der Königsklasse zu holen. Allerdings konnte er dort in den Jahren 2006 und 2007 zwei Siege in der 250-ccm-Klasse feiern und die australische Strecke ist in guter Erinnerung, nachdem er 2012 seinen WM-Titel dort besiegelte.

Er gibt zu: „Ich bin immer noch ein bisschen von Malaysia enttäuscht, weil wir dachten, dass wir ein besseres Ergebnis erreichen würden. Die Meisterschaft ist sehr schwierig, jetzt mit drei verbleibenden Rennen, aber wenigstens haben wir gekämpft, und wir setzen alles daran, hier zu gewinnen. Phillip Island ist eine schöne Strecke, die ich sehr mag. Letztes Jahr habe ich meinen zweiten MotoGP-WM-Titel besiegelt und das war ein fantastisches Gefühl.”

„Dieses Mal ist das Wetter hoffentlich nicht so schlecht und wir können etwas Spaß haben. Ich möchte gern bis zum Ende der Saison in Valencia so viele Rennen wie möglich gewinnen. Das ist unser Hauptziel und auch, mit Dani um den zweiten Platz in der Meisterschaft zu kämpfen - wenn wir den Titel nicht bekommen, was ziemlich schwierig wird. Ich denke, dass diese Strecke besser zu uns passt als Aragón oder Malaysia.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™