Bautista weiß, ohne Brems-Probleme wäre mehr drin gewesen

Bautista knew more possible without brake issue
Dienstag, 15 Oktober 2013

Àlvaro Bautista wurde Fünfter im Malaysia-Grand-Prix am Sonntag und rutschte damit in der Fahrerwertung auf den sechsten Rang vor Stefan Bradl, der das Rennen verletzungsbedingt verpasste.

Nachdem Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP), der sich bei einem Sturz im Abschlusstraining den Knöchel brach, nicht am Rennen teilnehmen konnte, wusste Bautista (GO&FUN Honda Gresini), dass ein Top-5-Ergebnis notwendig war, um den Deutschen in der Meisterschaft zu überholen. Nach einem starken Start kämpfte der Spanier in der Spitzengruppe mit, doch dann wurde er, als er direkt hinter Yamaha Factory Racing-Pilot Valentino Rossi war, in Kurve 1 zu weit nach außen getragen.

„Ich bin sehr gut ins Rennen gestartet und konnte mit der vorderen Gruppe mitfahren, aber nach der fünften Runde hatte ich ein Problem mit der Bremse, und es fehlte die Bremsleistung,” erläuterte Bautista gegenüber motogp.com. „Es hat zwei Runden gedauert, um das gleiche Gefühl wie zuvor wiederzubekommen, aber so richtig kam es nie zurück.”

„Das bedeutete, dass mich Cal (Crutchlow, Monster Yamaha Tech3) einholen konnte. Wir hatten einen Kampf, den ich sehr genossen habe. Ich blieb ein paar Runden hinter ihm, um etwas Energie [lacht] wiederzuerlangen.”

„Ich zog es vor, dahinter zu bleiben, um Energie für die letzte Runde zu haben und am Ende holte ich den fünften Platz. Die Platzierung ist gut, wir sind das Top-Non-Factory-Bike und das macht mich glücklich. Ich bin mir sicher, dass ich ohne das Bremse-Problem näher an den Top-Jungs gewesen wäre, aber ich bin glücklich, und jetzt müssen wir in Australien genauso weiterarbeiten.”

Auf Phillip Island holte Bautista 2006 auf seinem Weg zum 125-ccm-WM-Titel den Sieg. Sein bestes MotoGP™-Rennergebnis in Australien war sein fünfter Platz mit Gresini vor 12 Monaten.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™