Bradl hofft auf Verbesserung beim Bremsen am Mittwoch

Bradl hopes to improve braking on Wednesday
Dienstag, 26 Februar 2013

Wie die meisten Piloten der MotoGP™-Klasse, musste auch Stefan Bradl mit den schwierigen Wetterbedingungen am Dienstag des zweiten Sepang-Tests zurecht kommen. Der LCR Honda MotoGP-Fahrer beendete den Tag auf dem vierten Gesamtrang und war damit knapp vier Zehntelsekunden hinter dem ersten Platz.

„Der Asphalt hat sich bei den Bedingungen nicht von der besten Seite gezeigt, daher war weniger Grip vorhanden und die Bedingungen waren einfach schwieriger als beim letzten Test in Sepang,” erklärte der Deutsche in einem Video-Interview motogp.com. „Es dauerte einige Zeit, bis wir eine angemessene Rundenzeit zu erreichen konnten und dann dauerte es noch einige Zeit, als wir auf die neuen Reifen gewechselt haben, Vertrauen aufzubauen.”

„Am Ende hatten wir eine gute Position, das war also gut. Wir werden noch einige Dinge in Bezug auf die Geometrie ausprobieren. Wir müssen auch sehen, dass wir uns noch beim Bremsen verbessern, aufgrund der Asphaltbedingungen, war das Motorrad etwas instabil.”

Bradl, Moto2™-Weltmeister von 2011, war am Dienstag der führende Honda-Satelliten-Pilot, nachdem er 17 Tausendstel-Sekunden langsamer als die Repsol Honda Team Werks-Maschine von Marc Márquez war.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™