Bradl auf Platz neun nach mangelndem Vertrauen zum Vorderrad

Bradl reaction first day in Misano
Freitag, 13 September 2013

Der erste Trainingstag in Misano endete für Stefan Bradl von LCR Honda MotoGP mit einem Sturz und dem neunten Platz, nachdem er mit einem einklappenden Vorderrad zu kämpfen hatte.

Der Deutsche hatte auf seiner Honda RC213V Probleme mit der Frontpartie, was verhinderte, dass er sich mit in der vorderen Gruppe platzieren konnte. Bradl ist ein Fan von dem kurvigen Misano World Circuit Marco Simoncelli, schaffte es aber mit einer Zeit von 1:35,107 nur auf den neunten Platz. Des Weiteren musste er mit unerwarteten Problemen in den Kurven kämpfen.

„Es ist kein guter erster Tag für uns und ich bin enttäuscht, denn eigentlich mag ich diese Strecke. Grundsätzlich kann ich nicht fahren wie ich will, weil ich mir nicht sicher bin, wie das Vorderrad reagiert. Unter diesen Bedingungen kann ich nicht ans Limit gehen und es ist fast unmöglich, den Speed in den Kurven beizubehalten. Ich muss langsamer fahren und runterbremsen. Das ist der Grund, warum ich in Kurve sechs gestürzt bin. Wenn wir uns verbessern wollen, müssen wie die Daten analysieren und ein anderes Setup probieren.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™