Bradl legt am letzten Tag Fokus auf die Renndistanz

Bradl to keep final day focus on race pace
Mittwoch, 27 Februar 2013

Stefan Bradl hatte beim MotoGP™-Test am Mittwoch einen weiteren produktiven Tag, den der LCR Honda MotoGP-Fahrer auf der siebten Position beendete. Morgen will der Zahlinger vor allem an der Renndistanz mit alten Reifen arbeiten.

Am heutigen Testtag war die beste Rundenzeit des Deutschen eine 2:01,485, die fast eine halbe Sekunde schneller war als tags zuvor, dennoch büßte Bradl drei Plätze in der Klassifizierung ein.

„Es war gar nicht so schlecht,” sagte Bradl zu motogp.com. „Auf den Zeitenlisten sieht es etwas schlechter aus, aber eigentlich bin ich zufrieden, denn was die Rennpace betrifft sind wir ganz gut dabei. Da haben wir uns deutlich verbessert, das war auch unser generelles Ziel für heute. Vom Setup her haben wir einen großen Schritt nach vorn gemacht und ich denke, dass wir daher ganz zufrieden sein können. Auf der anderen Seite wäre es natürlich schöner gewesen, etwas weiter vorne zu stehen bzw. den Abstand zur Spitze geringer zu halten, aber dazu haben wir morgen nochmal die Chance dazu.”

„Ich denke schon, dass wir versuchen werden, morgen einen Long-Run zu machen, um unseren Schwachpunkt vom letzten Jahr noch zu verbessern, dass heißt die Renndistanz mit alten Reifen zu absolvieren. Je nach den Wetterbedingungen, werden wir vielleicht schon am frühen Vormittag probieren, eine Rundenzeit zu setzen, damit wir gut dastehen.”

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™