CEV Repsol wird ab 2014 Teil der FIM

Dienstag, 17 September 2013

Die CEV Repsol (Spanische Road Racing Championship), eine der produktivsten Nachwuchs-Serien für die MotoGP™-Klasse, wird 2014 offiziell zu einer internationalen Serie mit Renn-Veranstaltungen in anderen Ländern erweitert, und wird ab nächstem Jahr unter der Kontrolle der Fédération Internationale Motocyclisme (FIM) stehen.

Die FIM Road Racing Grand-Prix-Weltmeisterschaft ist ein großer Beweis für die wichtige Rolle der CEV. Die aktuellen Tabellenführer aller drei Kategorien - MotoGP™, Moto2™ und Moto3™: Marc Márquez, Scott Redding und Luis Salom - kommen alle aus der Spanischen Meisterschaft.

Die CEV Repsol-Meisterschaft lief bisher unter der Schirmherrschaft des Spanischen Motorrad-Verbandes RFME. Der Umzug zur FIM ist der nächste logische Schritt für die Dorna-Serie, die weiterhin eng mit der MotoGP™ im Hinblick auf Regeln und Verfahren verbunden bleiben wird, so dass Fahrer und Teams gleichermaßen für den Schritt nach oben auf die internationale Bühne vorbereitet werden. Die Meisterschaft wird auf den aktuellen Grand-Prix-Strecken in Spanien und auch auf anderen Strecken in Europa ausgetragen werden.

Die hohe organisatorische Qualität der CEV wird nicht nur bei den aktuellen WM-Führenden deutlich, sondern auch bei Talenten der Vergangenheit und Gegenwart sichtbar: denn Piloten wie Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa, Stefan Bradl, Àlvaro Bautista, Nico Terol und Julian Simon haben alle mindestens eine der drei Kategorien als Champion beendet.

Mit Teilnehmern aus 23 verschiedenen Ländern ist die CEV Repsol eine großartige Plattform, um talentierten Fahrer aus der ganzen Welt in einer professionellen Umgebung außerhalb der FIM Grand Prix-Straßen-WM das nötige Handwerk beizubringen. Und nachdem ein Großteil der aktuellen Talente im Laufe der vergangenen Jahre aus den Reihen hervorgebracht werden konnten, sind sich die CEV Repsol und FIM sicher, viele weitere Jahre neue Nachwuchs-Talente gewinnen zu können.

FIM-Präsident, Vito Ippolito:

„Das Upgrade der Spanischen Road Racing Championship ist ein sehr positiver Schritt, der sie auf internationaler Ebene in ein besseres Licht rücken wird. Viele gute Fahrer nehmen an dieser Meisterschaft teil und kommen dann in die Grand-Prix-Weltmeisterschaft, wo sie ein hervorragendes fahrerisches Niveau zeigen. Die Zeit ist gekommen, um dieser Meisterschaft einen zusätzlichen Antrieb zu verschaffen, indem man sie zu einer echten internationalen Serie macht.”

Dorna CEO, Carmelo Ezpeleta:

„Ich freue mich sehr über die neue Bühne, die die CEV Repsol erwartet. Dass diese Meisterschaft international offen ist und nun Teil der FIM wird, bedeutet, dass die ganze Arbeit in den vergangenen Jahren eindeutig dazu beigetragen hat, diese Meisterschaft zu stärken. Und es wird sicherstellen, dass weiterhin große Fahrer hervorgebracht werden, die es in alle drei MotoGP-WM-Kategorien schaffen können.”

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung der FIM

 

TAGS 2013

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™