Cecchinelli zur neuen ECU: „Ich denke, es wird die Lücke deutlich reduzieren"

Cecchinelli on new ECU: “I think it will reduce the gap considerably”
Montag, 4 Februar 2013

Corrado Cecchinelli, Technischer Direktor der MotoGP™, sprach beim CTR-ECU-Test, der vor dem offiziellen MotoGP™-Test in Sepang stattfand, über das neue Magneti Marelli-System und wie dieses seiner Meinung nach die Performance-Lücke verkleinern wird.

„Die Motorsteuerung spielt eine wichtige Rolle und mit einer einzigen ECU, einer ECU, die alle gemeinsam benutzen, versuchen wir, die Leistung auszugleichen und gleichzeitig die Kosten zu reduzieren.”, sagte Cecchinelli zu motogp.com. „Wenn alle die gleiche Software verwenden wollen, kann dies zur Entwicklung der Software beitragen. Grundsätzlich ohne Kosten, da wir uns darum kümmern.”

Und obwohl die Anpassung der ECU noch in der Anfangsphase steckt, ist Cecchinelli zuversichtlich, dass sie erheblich dazu beitragen wird, die Lücke zu den Werksteams zu verkleinern: „Ich denke, es wird die Lücke deutlich reduzieren. Nicht, weil es die Performance der Top-Teams begrenzt, sondern weil dies eine sehr leistungsstarke ECU ist. Hoffentlich wird es das Niveau der kleineren Teams anheben, die über keine großen R&D-Strukturen (Forschungs- und Entwicklungs-Abteilungen) verfügen, um ihre eigene Software zu entwickeln.”

Hinsichtlich der Zeitspanne, bis man voraussichtlich Vorteile erkennen wird, fügte Cecchinelli hinzu: „Ich denke, dass Mitte der diesjährigen Saison diese ECU besser sein wird als was die anderen Teams jetzt haben.”

Auf motogp.com finden Sie das komplette Interview als Video.

 

TAGS 2013

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™