Cortese: „Es war ein ziemlich hartes Wochenende"

Moto2™ wird unterstützt von
Dienstag, 16 Juli 2013

Sandro Cortese von Dynavolt Intact GP konnte auf dem Sachsenring nach einem ereignisreichen Wochenende beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland einen hart erkämpften Punkt sichern.

Von Startplatz 19 kämpfte sich der Moto2™-Rookie innerhalb des langen 29-Runden-Rennens auf den 15. Platz vor und fuhr somit zum vierten Mal in dieser Saison in die Punkteränge.

„Für uns war es ein ziemlich hartes Wochenende. Wir waren immer weit weg von den Top-15-Plätzen. Heute hat es mit einem Punkt geklappt. Es ist zwar nur einer, aber der war wirklich hart erkämpft.” resümiert der aktuelle Moto3™-Weltmeister und der letztjährige Sachsenring-Sieger (Moto3™) das Heim-GP-Wochenende.

Der Kalex-Pilot hatte über das Wochenende keine Probleme mehr mit seinem Arm, was eine Operation somit vorerst hinfällig macht.

„Trotzdem war es positiv, denn ich hatte über das ganze Wochenende keine Schmerzen mehr in meinem Arm. Das würde also auch die OP ausschließen. Von unserer Arbeit her war das ein sehr, sehr gutes Wochenende. Ich würde behaupten, dass wir uns gegenüber Assen nochmal steigern konnten. Ich werde jetzt versuchen, mich in der Sommerpause so gut es geht zu regenerieren, um dann in der zweiten Saison-Hälfte wieder neu anzugreifen.”

Mit nun insgesamt sieben Punkten auf seinem WM-Konto steht für den 23-Jährigen und sein Team eine fast vierwöchige Pause bevor, bis es in Indianapolis/USA (16. bis 18. August) mit dem neunten Saison-Rennen der Moto2™-Klasse weitergeht.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™