Crutchlow: „Ich habe nichts zu Gerüchten zu sagen"

Donnerstag, 16 Mai 2013

Cal Crutchlow weigert sich, über seine Zukunft zu spekulieren, während im Fahrerlager von Le Mans Diskussionen kursieren, dass der Monster Yamaha Tech 3-Pilot im nächsten Jahr im Team ersetzt werden könnte.

Nachdem die Grüchte zuerst in der britischen Presse aufgetauchten, deutete Team-Manager Herve Poncharal in dieser Woche gegenüber motogp.com an, dass die Möglichkeit bestehe, dass Crutchlow das Team verlässt, da der Engländer der einzige Fahrer ist, der nur noch bis Ende des Jahres 2013 einen Vertrag hat. Moto2™-Pilot Pol Espargaró käme als Ersatz für den Briten in Frage.

„Ich weiß nicht,” sagte Crutchlow in der Pressekonferenz für den Frankreich-GP am Donnerstagnachmittag in Le Mans. „Ich habe nichts zu sagen. Es gibt nichts, was ich im Moment wüsste, daher müssen wir uns auf die Arbeit, die an diesem Wochenende und Rennen für Rennen vor uns liegt, konzentrieren. Bis Herve mir nicht sagt, dass ich vom Motorrad steigen soll, werde ich nicht aufhören.”

Crutchlow klärte auch Kommentare auf, die von ihm selbst kamen, über seine aktuelle Situation und dass Poncharal meinte, dass sein Fahrer ungerechterweise das ihm zur Verfügung stehende Material kritisiert hatte:

„Ich habe gesagt, dass mein Paket gut ist, aber mein Paket ist nicht das neueste Paket des Jahres. Es ist das vom letzten Jahr, also ist es auf jeden Fall gut. Ich, wie auch Herve haben gesagt, dass ich eine Option auf einen Zwei-Jahres-Vertrag mit ihm hatte, aber wenn er keinen Vertrag mit dem Hersteller unterschrieben hat, was hätte ich dann tun sollen? Er hätte mich das zweite Jahr in die Moto2™ stecken können... daher denke ich, ist es gut, dass ich nur für ein Jahr unterschrieben habe.”

Später am Donnerstag sprach Crutchlow mit motogp.com-Kommentator Gavin Emmett während einer Live-Q&A-Session, in dem er seine persönlichen Ziele für den Rest der Saison umriss.

„Ich hoffe, dass wir bald auf dem Podium stehen - je früher, desto besser,” sagte er. „Ich denke, in der MotoGP ist es für einen Satelliten-Fahrer sehr schwierig, ein Rennen zu gewinnen. Ich denke, du musst ein bisschen Glück haben, aber ich nehme alles, wie es kommt. Allerdings glaube ich an meine eigenen Fähigkeiten und ich glaube, es gibt keinen Grund, warum wir - an einem bestimmten Punkt des Jahres, wenn die Dinge gut laufen - nicht dort sein könnten. Ich bin hartnäckig, doch es zu tun ist viel schwieriger, als es nur zu sagen.”

„Wir sind ziemlich dicht an den Werks-Jungs dran. Wir können nicht viel mehr tun, als das. Es sind die einzigen Jungs, die mich schlagen können, aber ich weiß nicht ... wenn ich auf ihrem Motorrad fahren würde, ob ich nicht schneller wäre? Ich weiß es nicht. Ich wäre vielleicht langsamer, was weiß ich! Es ist eine Situation, die man nie kontrollieren kann.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™