Crutchlow: Entscheidung wahrscheinlich vor Indianapolis

Crutchlow decision ‘expected’ before Indianapolis
Montag, 29 Juli 2013

Cal Crutchlow wird sich wahrscheinlich noch vor dem nächsten Rennen in Indianapolis entscheiden, für welches Team er 2014 fahren wird. Das ist die Meinung von Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Factory Racing, der gemeinsam mit Crutchlows Yamaha Tech 3-Team und Sponsor Monster versucht, eine Lösung zu finden.

Wie ist die aktuelle Situation in Bezug auf Cal Crutchlows Zukunft?

Es ist das Monster Yamaha Tech 3-Team, das den Vertrag mit Cal hat ... aber im Grunde gibt es drei wirklich interessierte Parts in diesem Vertrag: Tech 3 als das Team, Yamaha als Hersteller und Monster als Sponsor. Was in diesen Verhandlungen geschieht, ist, dass wir - die drei Parteien gemeinsam - mit Cal und seinem Management sprechen, um zu sehen, was wir tun können.

Wir würden Cal im nächsten Jahr gern bei uns sehen, aber wir erkennen, dass seine Leistungen extrem gut sind, daher ist er ein sehr heißer Kandidat und unsere Konkurrenten sind auch an ihm interessiert. Ich hoffe, er bleibt bei Tech 3 Yamaha. Das wird wohl alles, wie ich denke, vor dem nächsten Rennen geklärt werden.

Sie haben kürzlich gesagt, dass Yamaha „außergewöhnliche Anstrengungen” unternommen hat, Crutchlow ein attraktives Angebot zu machen. Können Sie das näher erläutern?

Im Allgemeinen bedeutet das Geld. Grundsätzlich sind wir bereit, etwas zu tun. Ich denke, Cal ist sehr zufrieden mit dem Team und mit dem Motorrad, aber er ist ein professioneller Fahrer und befindet sich in einer sehr wichtigen Phase seiner Karriere. Jetzt ist es Zeit für ihn, als Pilot Geld zu verdienen, also versuchen wir - die drei Parteien gemeinsam - hauptsächlich, ein Angebot zusammenzustellen, das ausreicht, um ihn zum Bleiben zu überzeugen.

Sind Sie sich bewusst, dass es viele Konkurrenten gibt, die an Crutchlow interessiert sind?

Ja, wir sind uns ziemlich bewusst darüber. Es gibt zwei starke Alternativen - und vielleicht haben beide Unternehmen mehr Geld als wir im Moment. Die Situation sieht so aus, dass Cal sich in Tech 3 entwickelt hat und in der Regel ist Tech 3 unser Team, in das junge Piloten kommen, um zu wachsen, und dann vielleicht den Schritt bis ins Werksteam machen.

Cal steht vor dem Moment, aufzusteigen, aber wir haben keinen Platz mehr. Wir haben Valentino (Rossi) und Jorge (Lorenzo) mit Zwei-Jahres-Verträgen. Von daher ist momentan kein Platz im Yamaha Factory Team. Es ist ein schwieriger Umstand. Auf der anderen Seite sieht vor allem bei Ducati die Situation anders aus, so dass sie vielleicht mehr Möglichkeiten haben.

Lin Jarvis sprach exklusiv mit motogp.com

 

 

Über seinen persönlichen Twitter-Account verkündete Crutchlow am Montag folgendes:

„Ok, für alle, die wegen meiner Zukunft fragen. Derzeit führe ich noch Gespräche und ich sollte bald einige Dinge wissen. Ich möchte allen für ihre Tweets und ihr Interesse darüber, wo ich die nächste Saison fahren werde, danken. Wie und wann eine Entscheidung getroffen wird, werde ich bekannt geben. In der Zwischenzeit ist alles Spekulation! Bitte sagt mir nicht, für wen oder für wen ich nicht fahren soll. Ich verstehe, jeder will ein anderes Team, aber ein echter Fan, wird wie auch immer hinter mir stehen ...”

 

TAGS 2013 Cal Crutchlow

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™