Crutchlow nach zwei Stürzen ohne größere Verletzungen

Crutchlow escapes major injury after two crashes
Freitag, 12 Juli 2013

Nachdem er am Freitag auf dem Sachsenring zweimal in Kurve 11 zu Sturz kam, wird Cal Crutchlow sein Wochenende zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland, trotz leichter Verletzungen, fortführen können.

Obwohl der Brite keine Knochenbrüche erlitten hat, zog er sich bei den Stürzen ins Kiesbett kleinere Wunden zu.

„Offensichtlich war heute ein sehr schwieriger Tag für Cal, aber zum Glück hat er sich bei den zwei größeren Stürzen keine schweren Verletzungen zugezogen,” bestätigte Herve Poncharal, Team-Manager bei Monster Yamaha Tech 3. „Er hat keine Knochenbrüche davongetragen, aber als er beim zweiten Sturz über die Strecke rutschte, gerieten mehrere Kieselsteine in seinen rechten Handschuh. Diese mussten durch das medizinische Personal im Clinica Mobile entfernt und die Wunden gesäubert werden.”

„Cals Unterarm trug durch die Reibung auch einige Verbrennungen davon. Es ist zwar nichts Ernstes, aber es ist dennoch sehr schmerzhaft und unangenehm. Er wird sich jetzt ausruhen, aber wir sind uns sicher, dass er wieder in Ordnung sein wird, um morgen zu fahren. Cal ist mental unglaublich stark und er ist ein echter Kämpfer, darum habe ich keine Zweifel, dass er den heutigen Tag abhaken wird und über den Rest des Wochenendes immer noch eine starke Leistung abliefern wird.”

Crutchlow hat in den letzten vier Rennen drei Podiumsplätze erzielt.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™