Crutchlow Fünfter nach spektakulärer letzter Runde

Crutchlow fifth after spectacular last lap
Sonntag, 18 August 2013

Monster Yamaha Tech3-Pilot Cal Crutchlow beendete ein spannendes Indianapolis-Rennen an fünfter Stelle, nachdem der Brite eine führende Rolle in einer der intensivsten Schlachten des 27-Runden-Rennens spielte.

Nach einem leidenschaftlichen Kampf mit dem Spanier Àlvaro Bautista für die Mehrheit des Rennens, entwickelte sich der Battle um die vierte Position zu einem Dreikampf mit neunfach-Weltmeister Valentino Rossi, der einen brillanten späten Angriff startete.

Crutchlow fuhr eine hervorragende letzte Runde, um Rossi und Bautista in Schach zu halten und der vierte Platz hinter dem dominanten spanischen Trio Marc Márquez, Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo schien ihm gesichert zu sein.

Nach einem spitzen Rennen blieb aber dennoch Zeit für eine letzte dramatische Wendung. Rossi kam von hinten angebraust und startete in der letzten Kurve einen letzten Angriff, um Crutchlow schließlich doch noch auf den fünften Rang zu verweisen.

„Ich bin wirklich froh, das Rennen in den Top-5 beendet zu haben,” sagte der Tech3-Mann begeistert. „Es war ein wirklich guter Kampf da draußen, und ich habe es sehr genossen. Alle von uns haben am absoluten Maximum gepusht und Alvaro ist fantastisch gefahren. Valentino auch, denn er hat sehr viel Zeit gutgemacht und es ist nicht leicht, dies gegen Ende des Rennens zu tun. Ich wusste, dass es sich in der letzten Runde entscheiden würde, und wahrscheinlich in der letzten Kurve, und ich habe mein Bestes versucht, um Position vier zu halten.”

Der Fahrer aus Coventry fuhr fort: „Ich war das ganze Wochenende stark. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für die nächsten Rennen in Brünn und Silverstone, wo ich im letzten Jahr sehr wettbewerbsfähig war.”

Bradley Smith sicherte sein siebtes Top-10-Ergebnis der Saison. Der Brite zeigte vom Start bis zur Zieleinfahrt eine tolle Leistung.

Smith hatte einen beeindruckenden Start und konnte in der ersten Runde auf den vierten Platz vorfahren, bevor er nach und nach weiter zurückrutschte und schließlich mit Andrea Dovizioso und Nicky Hayden um den achten Platz kämpfte.

Der 22-Jährige übte konstanten Druck auf seine erfahrenen Kollegen aus und seine Entschlossenheit und harte Arbeit wurde belohnt, als Hayden und Dovizioso in der letzten Kurve weit von der Linie abkamen.

Der Pilot aus Oxford erklärte: „Das Rennen war sehr spannend und ich hatte einen tollen Start, aber so ziemlich von der ersten Runde an hatte ich das Gefühl, dass wir ein Problem mit dem Heck des Motorrads hatten. Ich hatte ein bisschen Glück, dass die Ducatis in der letzten Kurve zu weit nach draußen kamen, so konnte ich Beide auf der Zielgeraden passieren. Der achte Platz ist kein schlechtes Ergebnis, aber ich bin ein wenig enttäuscht, weil wir während des gesamten Wochenendes wirklich gut gearbeitet haben.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™