Crutchlow feiert erste Pole seiner Karriere

Crutchlow reaction first pole
Freitag, 28 Juni 2013

Cal Crutchlow schaftte heute als erster britische MotoGP™-Fahrer seit 2002, als Jeremy McWilliams im Australian-Grand-Prix ganz vorne stand, den Schritt auf die Pole-Position.

Nachdem er am Ende eines spannenden Qualifyings zum Iveco TT Assen den Spitzenplatz eroberte, war Crutchlow mit dem Ergebnis sehr zufrieden, räumte aber ein, dass es vorgezogen hätte, mit Weltmeister Jorge Lorenzo auf der Strecke zu kämpfen. Der Yamaha Factory Racing-Pilot verpasste das Qualifying, nachdem er sich am Donnerstag das Schlüsselbein gebrochen hatte.

„Es ist gut,” erklärte Crutchlow. „Ich bin natürlich mit der Qualifying-Position zufrieden, aber für mich ist es keine echte Pole. Jorge war nicht hier und ich hätte gern mit ihm gekämpft. Hoffentlich können wir das nachholen, wenn er zurückkommt - und vielleicht können wir später im Jahr um einen Rennsieg fighten. Ich freue mich trotzdem, denn wir haben einen guten Job gemacht.”

„Wir hatten wirklich zu kämpfen an diesem Wochenende und ich war mit dem vierten Freien Training überhaupt nicht glücklich. Wenn wir das Bike ein wenig ruhiger machen und unsere Einstellungen verbessern können, gibt es keinen Grund, warum wir nicht in der Lage sein könnten, wieder schneller zu sein. Ich freue mich auf das Rennen morgen, Glückwunsch an die Jungs in der ersten Reihe, und wir werden sehen, was wir erreichen können.”

Crutchlow beendete bisher in dieser Saison kein Rennen außerhalb der Top-5. Ausnahme war der Grand Prix in Barcelona, in dem er gestürzt war. In Le Mans und in Mugello schaffte er jeweils den Sprung aufs Podium.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™