Pedrosa bleibt nach wie vor im Titelkampf

Dani Pedrosa Phillip Island Race review
Montag, 21 Oktober 2013

Dani Pedrosa belegte im Grand Prix von Australien den zweiten Platz, und mit den 20 gewonnen Punkten rückte er Teamkollege und WM-Spitzenreiter Marc Márquez zwei Rennen vor Ende der MotoGP™-Saison 2013 in der Gesamtwertung innerhalb 34 Punkte näher.

Letztes Jahr stürzte Pedrosa auf Phillip Island und beendete alle Hoffnungen, Jorge Lorenzo  im Kampf um den WM-Titel zu schlagen. 12 Monate später gewann Lorenzo (Yamaha Factory Racing) vor Pedrosa (Repsol Honda Team), während Márquez wegen Nichtumsetzung seines obligatorischen Motorrad-Wechsels vor Ende der zehnten Runde disqualifiziert wurde.

„Es war auf seine Art ein sehr spannendes Rennen, weil alles so schnell passierte und es war neu. Aber am Samstag war es sehr hektisch, weil nicht sicher war, welche Reifen zu benutzen sind und wie viele Runden zu fahren, weil die Regeln alle fünf Minuten geändert wurden,” kommentierte Pedrosa.

„Das Team hat einen guten Job gemacht und ich denke, heute können sie sich beruhigt ausruhen. Es war befriedigend, aufs Podium zu fahren und vor allem auf dieser Strecke wettbewerbsfähig zu sein, was ich normalerweise nicht bin. Ich bin sehr zufrieden damit und freue mich auf das nächste. Ich werde versuchen, konzentriert zu bleiben, um mein Bestes zu geben.”

„Ich bin wegen der Aragón-Sache immer noch viele Punkte im Rückstand, aber hoffentlich kann ich noch einen guten Job machen. Wir werden versuchen, das gleiche Niveau zu halten.”

Die übrigen Rennen des Jahres sind die Grands Prix von Japan und Valencia, beides Rennen, die Pedrosa in der Schlussphase der Saison 2012 gewinnen konnte.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™