Erster Ausrutscher für Márquez - Zeiten sinken weiter in Sepang

First slip-up for Márquez as times drop further in Sepang
Donnerstag, 7 Februar 2013

Repsol Honda Team-Pilot Marc Márquez verbuchte an diesem Morgen am letzten Tag des Sepang-Tests seinen ersten Crash des Jahres, während sein Teamkollege Dani Pedrosa Rekorde brach und die Zeiten im Allgemeinen weiter sinken.

Dani Pedrosa, Tabellenführer im Laufe der Sessions, setzte heute Vormittag am dritten Testtag in Sepang nochmal einen drauf und unterbot mit einer Zeit von 2:00,100 den Pole-Rekord der Strecke, den Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo im vergangenen Jahr aufstellte. Nachdem die Teams heute Morgen von ersten Sonnenstrahlen begrüßt wurden, konnten die Fahrer bei idealen Streckenbedingungen ihre Rundenzeiten weiter verbessern. Dies erwies sich jedoch als tückisch für Márquez, der trotz einer Zeit unter 2:01, um 11:30 Uhr Ortszeit stürzte. Glücklicherweise blieb er dabei unverletzt.

Lorenzo fuhr, wie Landsmann Pedrosa, von Anfang an schnelle Rundenzeiten, wenn er auch nicht ganz seinen eigenen Rekord schlagen konnte, während Teamkollege Valentino Rossi bis kurz vor der Halbzeit wartete, um weniger als ein Hundertstel auf den Spanier aufzuholen und erstmals die 2:00-Marke zu brechen. Dies verdrängte Márquez auf den vierten Rang und Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow, der von Tag zu Tag auf seiner 2012-M1 schneller wird und dem als Letzten eine Zeit unter 2:01 gelang, auf den fünften Rang.

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl auf Position sechs fehlten nur drei Tausendstel, um eine niedrige 2:00-Zeit zu schaffen, während Go & Fun Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista noch auf der Suche nach dem richtigem Setup ist, um den Sprung von Platz sieben weiter nach vorn zu schaffen. Die Ducatis von Nicky Hayden und Andrea Dovizioso sind in den Rankings auf die Plätze acht und neun geklettert, Tech 3-Rookie Bradley Smith machte die Top-10 komplett. Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga führte vor einem sehr beeindruckenden Aleix Espargaró, der auf seiner Power Electronics Aspar CRT-Maschine nur noch 2,5 Sekunden von der Spitze entfernt liegt und damit schneller ist als Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone. Dessen Teamkollege Ben Spies hatte entschieden, heute nicht zu fahren, um seine Schulter für den zweiten Test in diesem Monat zu erholen.

HRC-Testfahrer Kosuke Akiyoshi und Yamaha-Testfahrer Watanu Yoshikawa ließen Aspar-Pilot Randy de Puniet hinter sich, während Paul Bird Motorsport-Pilot Michael Laverty sich in beeindruckender Geschwindigkeit verbesserte. Avintia Blusens-Pilot Héctor Barberá, der versuchte, Chattering-Probleme in den Griff zu bekommen, folgte dicht dahinter, vor Cardion AB Motoracing-Pilot Karel Abraham, NGM Mobile Forward Racing-Pilot Claudio Corti, Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci und Avintia-Pilot Hiroshi Aoyama. Ioda-Pilot Lukas Pesek setzte seinen Lernprozess auf der Suter-BMW fort, gefolgt von PBM-Pilot Yonny Hernandez, der mit Chattering zu kämpfen hat, sowie vor Gresini-Pilot Bryan Staring und NGM-Pilot Colin Edwards.

 

TAGS 2013 Sepang Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™