Folger denkt nicht zu viel über den Titel nach

Folger not thinking about the title
Mittwoch, 27 März 2013

Jonas Folger will sich im Laufe der Moto3™-Saison von Rennen zu Rennen konzentrieren, anstatt den Fokus einzig und allein auf den WM-Titel zu legen. Am Dienstag sprach motogp.com mit dem Deutschen bei der Mapfre Aspar-Teampräsentation.

Im vergangenen Jahr beeindruckte Folger nach seinem Wechsel ins Aspar-Team mit dem Grand-Prix-Sieg in Brünn sowie mit weiteren drei Podestplätzen in Indianapolis, Aragón und Sepang.

„Wir fühlen uns wirklich stark und die diesjährigen Tests waren die besten Tests, die ich je hatte,” sagte Folger am Dienstagabend in Valencia. „Alles ist für Katar vorbereitet und ich denke, wir können entspannt dorthin gehen. Es hat viel geregnet während der Tests, aber wir haben getestet, was wir brauchten und das Bike ist fertig.”

„Natürlich wird Konstanz wichtig sein, aber ich konzentriere mich nicht zu sehr auf die Meisterschaft. Wir werden einfach versuchen, von Rennen zu Rennen unsere Arbeit zu machen und dann werden wir sehen.”

Den letzten Vorsaison-Test in Jerez, den Luis Salom von Red Bull KTM Ajo anführte, beendete der Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot auf dem fünften Gesamtrang. 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™