Folger erfolgreich in Barcelona operiert

Dienstag, 17 September 2013

Jonas Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) wird, nachdem er am Montag erfolgreich an seiner Verletzung operiert wurde, in Kürze mit Physio-Therapie beginnen, um nächste Woche am Gran Premio Iveco de Aragón teilnehmen zu können.

Nach seinem risiegen Highsider in der dritten Runde des San Marino Grand Prix, reiste Jonas Folger am Sonntagabend direkt nach Barcelona, wo ein 3D-CT-Scan im Quirón-Dexeus Universitätsklinikum eine Fraktur am linken Tibia Malleolus zeigte. Er verbrachte die Nacht im Krankenhaus und wurde am Morgen ein weiteres Mal untersucht. Dabei beschlossen die Ärzte, die Operation am Abend durchzuführen.

Folger wurde 20:00 Uhr unter Vollnarkose gesetzt, danach fixierten die Fachärzte Eugenio Gimeno und Xavier Mir den Knochen mit einem Titan-Clip. Die Operation, die etwa eine Stunde und 15 Minuten dauerte, verlief nach Plan. Der Mapfre Aspar-Pilot verbrachte weitere 24 Stunden im Krankenhaus, bevor er am Dienstag entlassen wurde.

Während sein Knöchel für die nächste Woche ruhig gestellt bleiben muss, wird Jonas sofort mit Physiotherapie an seinem verletzten linken Knie und Hüfte, sowie der Subluxation seiner Schulter beginnen. Denn sein Ziel ist es, nächste Woche beim Rennen im Motorland Aragón bereits wieder an den Start zu gehen.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™