Von Mortimer bis Lorenzo: 200 Königsklasse-Siege für Yamaha

From Mortimer to Lorenzo: Yamaha’s 200th premier class victory
Montag, 28 Oktober 2013

Jorge Lorenzos beeindruckender Sieg im Grand Prix von Japan markierte einen wichtigen Meilenstein für Yamaha, denn die japanische Marke feierte seinen 200. Rennsieg in der Königsklasse der Weltmeisterschaft.

Nachdem er auf Phillip Island seinen eigenen 50. Karriere-Sieg behauptete, markierte Lorenzos Motegi-Erfolg seinen 30. Sieg in der Königsklasse sowie den 200. Triumph für Yamaha. Den ersten Sieg für den Hersteller in der Königsklasse holte der Brite Chas Mortimer 1973 im Grand Prix von Spanien auf dem Montjuic Park in Barcelona.

Natürlich folgte eine breite Palette von berühmten Namen, die zu den 200 Erfolgen beigetragen haben, nicht zuletzt Giacomo Agostini, der auf dem Weg zu seinem letzten Titel im Jahr 1975 sechs Siege für Yamaha gesammelt hatte. Nicht zu vergessen die Amerikaner Kenny Roberts, Eddie Lawson und Wayne Rainey, die alle einen bedeutenden Anteil an der Erfolgsstory hatten.

Die Italiener Luca Cadalora und Max Biaggi sind ebenfalls in der Liste enthalten; dabei kämpfte Biaggi oft mit Valentino Rossi, der 2004 zu Yamaha kam. Nicht weniger als 49 der letzten 50 Siege erzielten entweder Rossi oder Lorenzo, mit der einzigen Ausnahme bei der Dutch TT von 2011, die von Ben Spies gewonnen wurde.

„Es ist ein ganz besonderer Tag und der Fahrer zu sein, der den 200. Sieg geholt zu haben, ist eine große Ehre,” erklärte Lorenzo stolz auf dem Twin Ring Motegi. „Auch das Honda-Heimrennen zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes! Es war ein sehr schwieriges Rennen heute. Sie waren dicht hinter mir, aber ich gab nie auf und versuchte, noch schneller zu sein, später zu bremsen und eine Lücke zu öffnen. Schließlich konnte ich einen kleinen Vorsprung herausfahren. Wir sind sehr stolz auf diesen Sieg: für das Ergebnis, für die Umstände und für die Meisterschaft. Es könnte nicht besser sein.”

„Es ist absolut fantastisch, dass wir unseren 200. Grand-Prix-Sieg hier in Japan zu unserem Heimrennen feiern können, mit solch einer unglaublichen Leistung von Jorge Lorenzo,” fügte Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Motor Racing, hinzu.

„Er dominierte nicht nur am Wochenende, sondern auch das Rennen unter dem extremen Druck seiner Rivalen. Ich möchte an alle ein Dankeschön ausprechen, an die Fahrer und die Teams und an alle Sponsoren und Partner, und an jeden, der an diesen denkwürdigen Siegen im Laufe der Jahre beteiligten waren. Nehmen wir Sieg 201 in Valencia in Angriff!”

Der Erfolg markierte auch Yamahas siebten Sieg der Saison 2013.

„Wir können uns sehr stolz und glücklich schätzen, Zeuge dieser unglaublichen Leistung hier in Motegi gewesen zu sein,” kommentierte Kouichi Tsuji, General Manager der Motorsport-Entwicklungsabteilung von Yamaha Motor. „Jorge lieferte eine perfekte Leistung ab, um uns unseren 200. Grand-Prix-Sieg zu sichern und die lange Erfolgs-Tradition, die wir nun seit 1972 genießen, fortzusetzen. Für Yamaha ist es auch etwas sehr Besonderes, diesen Sieg hier in Japan bei unserem Heim-Grand-Prix feiern zu können.”

Die MotoGP™-WM 2013 bewegt sich nun auf das Saison-Finale in Valencia am 10. November zu, bei dem Lorenzo für seinen dritten WM-Titel kämpfen wird.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™