Pedrosa führt auch an Tag zwei in Sepang

Grid bunches closer as Pedrosa leads Sepang day two
Mittwoch, 6 Februar 2013

Am zweiten Testtag der MotoGP™-Klasse, der durch Regen abgekürzt wurde, führten Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa und Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo das immer besser werdende Teilnehmerfeld an.

Während die beiden Spitzenreiter dem Streckenrekord von Lorenzo aus dem vergangenen Jahr immer näher kommen, mit Pedrosas Zeit von 2:00,549, nur 0,019 Sekunden vor seinem Landsmann, wurden vor allem im Mittelfeld die größten Verbesserungen deutlich. Dabei steigerte sich Monster Yamaha Tech 3-Pilot Bradley Smith im Vergleich zu gestern um 1,5 Sekunden, was ihm Platz acht einbrachte, und auch das Ducati-Team konnte weit über eine halbe Sekunde gutmachen.

Die Hauptrivalen allerdings blieben weiterhin an der Spitze. Pedrosa und dessen Teamkollege Marc Márquez, der sich auf Rang drei platzierte, arbeiteten am Elektronik-Paket der RC213V und lieferten beide beeindruckende Rundenzeiten. Ebenso bei Yamaha, wo Valentino Rossi an seine Form von gestern anknüpfte, aber nicht weiter zu den Top-Drei aufholen konnte. Lorenzo und Rossi fuhren fort, die 2013er-Version der M1 zu bewerten, um zu entscheiden, welche Teile eine Verbesserung gegenüber der letztjährigen Weltmeister-Maschine darstellen.

Hinter Rossi an fünfter Position und etwas mehr als sieben Zehntel hinter der Spitze bewies Tech 3-Pilot Cal Crutchlow wieder einmal, dass er dort weiter macht wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat. LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl hingegen hatte einen weniger produktiven Tag, um seine neuen Maschine zu testen. Nachdem er sich am Morgen nicht 100% wohl gefühlt hatte, konnte er nicht so viele Runden wie am Dienstag absolvieren. Er beendete den Tag eine Position niedriger als gestern auf dem sechsten Platz, wenn auch mit einem Abstand von nur 0,058 Sekunden hinter Crutchlow. Dabei konnte er Go & Fun Honda Gresini-Pilot Álvaro Bautista auf Platz sieben hinter sich halten, nachdem dieser seine Suche nach dem besten Showa-Federungs-Setup fortsetzte.

Tech 3-Pilot Bradley Smith beendete Tag zwei letztendlich etwas mehr als 1,3 Sekunden hinter Pedrosa. Die Ducati-Piloten Nicky Hayden und Andrea Dovizioso folgten knapp dahinter, nachdem beide ihre Pace zu gestern deutlich verbessern konnten. Direkt im Anschluss platzierten sich HRC-Testfahrer Kosuke Akiyoshi und Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga vor Pramac Racing-Pilot Ben Spies, der nach gestrigen Schulter-Problemen nicht nur deutlich mehr Runden fuhr, sondern auch sein Tempo erheblich steigerte. Andrea Iannone wurde durch Yamaha-Testfahrer Wataru Yoshikawa um einen Platz von Teamkollege Spies getrennt.

Das Power Electronics Aspar-Team mit Aleix Espargaró und Randy de Puniet, die beide ein neues Chassis und eine neue Schwinge testeten, führten einmal mehr das CRT-Feld an. Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci und HCR-Testfahrer Takumi Takahashi belegten die Plätze dahinter. Avintia Blusens-Pilot Hiroshi Aoyama spürte scheinbar wenige negative Auswirkungen seines gebrochenen linken Handgelenks, indem er sich auf den 20. Platz verbesserte. Dessen Teamkollege Héctor Barberá, der an der Elektronik arbeitete und versuchte, Chattering-Probleme in den Griff zu bekommen, belegte den Platz hinter dem Japaner. Cardion AB Racing-Pilot Karel Abraham führte vor Michael Laverty, der sich an Bord der Paul Bird Motorsport-ART deutlich steigerte und Teamkollege Yonny Hernandez um zwei Plätze schlug, nachdem der Kolumbianer mit mangelndem Hinterrad-Grip kämpfte. NGM Mobile Forward Racing-Pilot Claudio Corti reihte sich dazwischen, während Teamkollege Colin Edwards und Go & Fun Honda Gresini-Pilot Bryan Staring die Teilnehmerliste komplett machten.

Erst für die letzte Stunde des zweiten Testtages stoppte Regen alle Aktivitäten auf der Strecke. Morgen wird das Testprogramm um 10:00 Uhr Ortszeit fortgesetzt.

 

TAGS 2013 Sepang Circuit

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™