Hayden und Dovizioso bewerten Letzte-Kurve-Battle

Hayden and Dovizioso recall last-corner fight
Montag, 19 August 2013

Nicky Hayden und Andrea Dovizioso galt ein Großteil der Aufmerksamkeit, als Beide am Sonntag im Red Bull Indianapolis Grand Prix Kopf-an-Kopf in die letzte Kurve bogen.

Als Hayden sich seinen Weg auf den achten Platz erzwang, prallten beide Fahrer über die Randsteine ​​und verloren ihren Schwung, sodass Monster Yamaha Tech3-Pilot Bradley Smith der lachende Dritte war und an den Ducati-Kollegen vorbeihuschte. Es war fast wie ein déjà vu, denn auch bei der Dutch TT in Assen sorgte ein Kampf in der letzten Kurve dafür, dass Dovizioso und Hayden weit nach außen kamen; zufällig war es zu diesem Zeitpunkt auch Smith, der davon profitierte.

„Ich kämpfte mit Dovi und er hat wirklich gepusht und kaum Fehler gemacht,” begann Hayden, nachdem er die Ziellinie auf dem neunten Platz überquerte. „Wir haben uns oft hin- und herüberholt und dann in der letzten Kurve der letzten Runde hatten wir eine Berührung, was meine Schuld war. Als die Tür zuging, war ich schon dort und ich wollte nicht, dass er gegen mein Vorderrad fährt. Leider schlug uns Smith auf der Ziellinie. Es ist schade, aber wir müssen das Motorrad noch über die Renndistanz verbessern. Das Rennen lief besser als im letzten Jahr und die Fans waren großartig zu mir, aber ich hätte gern einen besseren Kampf als diesen gezeigt.”

Dovizioso teilte seine Version der Geschehnisse:

„Das Rennen wurde zu einer strategischen Schlacht zwischen Nicky und mir. Ich freue mich wirklich darüber, wie ich mein Rennen gefahren bin, denn ich konnte ihn in der letzten Runde zurücküberholen, aber in der letzten Kurve wollte er um jeden Preis an mir vorbei, und startete ein wirklich aggressives Manöver. Ich hatte es nicht erwartet, weil ich die Tür geschlossen hielt. Nicky kam neben mich und wir berührten uns; es war sicherlich kein sicherer Zug - aber wir können sagen, dass es ein Rennunfall war. Wir wurden zur Rennleitung gebeten, weil es natürlich wichtig ist, über diese Dinge zu sprechen und sie sofort aufzuklären. Ehrlich gesagt, bin ich ziemlich verärgert, zwei Positionen verloren zu haben, ich wollte auch Smith hinter mir halten. Dennoch macht es keinen Sinn, in einer Situation wie dieser, Kontroversen entstehen zu lassen, daher ist die Sache für mich vom Tisch.”

In der Fahrerwertung besetzt Dovizioso mit 87 Punkten den siebenten Gesamtrang, während Hayden weitere 15 Punkte dahinter den neunten Rang beansprucht.

 

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™