Hayden mit Motorproblem frühzeitig aus dem Rennen

Hayden left on sidelines with engine problem
Dienstag, 15 Oktober 2013

Nicky Hayden war am Sonntag im Grand Prix von Malaysia gezwungen, sein Ducati Team-Bike mit rauchendem Motor auf der Start-Ziel-Geraden abzustellen.

Nachdem am Ende der achten Runde sein Motor streikte, parkte der Weltmeister von 2006 seine Maschine am Rand der Strecke ab. Der Motor wurde nun ins Ducati-Werk in Bologna zurückgeschickt. Dort werden die Corse-Techniker das Problem analysieren.

„Man konnte natürlich den Rauch sehen,” erklärte Hayden. „Es ist wirklich enttäuschend für uns, weil wir das Bike verbessert hatten. Ich habe das Qualifying verkorkst, aber im Warm-Up hatte ich eine anständige Pace und war Sechster.”

„Im Rennen war es nicht einfach, von Position 11 zu starten, aber ich war in der Lage, ein paar Positionen gutzumachen. Ich konnte auf jeden Fall einen Vorsprung zu Dovi (Teamkollege Andrea Dovizioso) herausfahren und hatte gerade zu Smith (Monster Yamaha Tech3) aufgeholt. Es war kein absolut tolles Rennen, aber sicherlich eines der besten, das ich in den letzten paar Wochen gehabt habe.”

Der Amerikaner dankte seinem Team für all die Arbeit, die sie geleistet haben:

„Leider ist der Motor kaputt gegangen. Ich werde einfach versuchen, das Wochenende abzuhaken und nach Phillip Island zu blicken. Danke an mein Team; die Jungs arbeiten sehr hart, auch wenn die Dinge nicht so einfach für uns sind. Es ist ein schwieriger Moment, und ich danke meinen Jungs dafür, dass sie so hart arbeiten.”

Hayden fügte hinzu, dass er sich sehr auf Australien freut, nachdem der Asphalt des Phillip Island Circuits seit dem letzten Besuch der MotoGP™ dort im Jahr 2012 erneuert wurde.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™