Hayden auf Platz 6 und optimistisch angesichts der 2014-Optionen

Sixth-placed Hayden upbeat and considering 2014 options
Samstag, 17 August 2013

Nicky Hayden wird den Red Bull Indianapolis Grand Prix aus der zweiten Reihe starten, nachdem sich der Ducati Team-Pilot für den sechsten Platz qualifizierte. Darüber hinaus hat der Weltmeister von 2006 bestätigt, dass er mit LCR Honda MotoGP Gespräche bezüglich der Saison 2014 führt.

Vor der Sommerpause gab Hayden in Laguna Seca bekannt, dass er ab 2014 nicht mehr für Ducati fahren wird. Davon ließ sich der Amerikaner am Samstag in Indianapolis jedoch nicht ablenken und qualifizierte sich selbstbewusst auf den sechsten Startplatz - vier Zehntel und genausoviele Positionen vor seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso.

„Sicher lief nicht alles glatt!” resümierte Hayden seinen Tag. „Vor allem im FP4, als wir mit einigen Einstellungen ein wenig hinterherhingen - besonders der Grip am Hinterrad hat es uns schwer gemacht. Für das Q2 haben sie ziemlich schnell ein neues Setup hinbekommen, die Jungs haben wirklich einen guten Job gemacht. Ich habe mich sofort besser gefühlt und konnte ziemlich schnelle Zeiten fahren.”

„Es war kein 'Wow, wir sind in der ersten Reihe!', aber in die zweite Reihe zu kommen ist definitiv besser, als wir es in den Qualifikationen einiger bisheriger Rennen gemacht haben. Die Rundenzeit war nicht so schlecht. Wenn man bedenkt, wie die letzten paar Rennen gelaufen sind, bin ich ziemlich glücklich damit und es wäre toll, morgen so lange wie möglich mit dieser Gruppe mitzufahren.”

Während der Live-Übertragung von motogp.com vom vierten Freien Training auf dem legendären Motor Speedway, bestätigte Lucio Cecchinello - CEO von LCR Honda MotoGP, dass er momentan mit Hayden Gespräche führt, dass dieser an Bord des 'Honda Production Racers' in der Saison 2014 an den Start gehen könnte.

„Das ist immer noch ein Traum für mich, weil ... [Pause] ... sagen wir mal, es gibt vielleicht eine kleine Möglichkeit,” kommentierte Cecchinello. „Wir sprechen noch mit HRC (Honda Racing Corporation) und HRC spricht mit Honda hier in Amerika. Wir werden sehen, ob es eine Möglichkeit gibt, das nötige Budget zusammenzubringen, um ein zweites Motorrad in diesem Team zu organisieren.”

Auch Hayden sieht die Möglichkeit als potenzielle interessante Perspektive.

„Das ist eine sehr interessante Möglichkeit, aber im Moment habe ich ein paar gute Chancen, ich bin also ziemlich gespannt,” so der Titel-Sieger von vor sieben Jahren. „Es gibt definitiv eine große Veränderung für mich im nächsten Jahr; es gibt einige Dinge, die sehr vielversprechend aussehen, aber es müssen immer noch eine Menge Details ausgearbeitet werden. Es ist also noch ein langer Weg, bis wir zu einer Entscheidung kommen.”

„Aber es sieht vielversprechend aus. Wir können nicht wirklich das Niveau der 'Produktion Racer' für das nächste Jahr einschätzen, so dass wir nicht wirklich wissen, wie viel Potenzial sie haben, aber es stehen einige gute Dinge in Aussicht und ich freue mich auf die Zukunft. Allerdings haben wir noch einige Rennen in diesem Jahr vor uns und ich möchte die Zusammenarbeit mit dem Ducati Team auf dem bestmöglichen Weg beenden - und hoffentlich mit etwas gehen, auf das wir stolz sein können.”

Auf die Frage, ob er Gespräche mit dem LCR-Team bestätigen kann, antwortete Hayden: „Ja, es gab einige Gespräche. Das werde ich nicht leugnen.”

2013 markiert die fünfte und letzte MotoGP™-Saison von Hayden mit dem Ducati Team, für das er seit 2009 nach dem Wechsel vom Repsol Honda Team an den Start ging.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™