Hiroshi Aoyama - linkes Handgelenk gebrochen

Dienstag, 22 Januar 2013

Der Japaner verletzte sich vergangenen Freitag während eines Motocross-Trainings außerhalb von Barcelona. Obwohl er gezwungen ist, die Hand für ein paar Tage ruhig zu stellen, kann er dennoch am ersten Test des Jahres 2013 in zwei Wochen in Sepang wie geplant teilnehmen.

Hiroshi Aoyama brach sich vergangen Freitag bei einem Sturz während eines Motocross-Trainings in der Nähe von Barcelona, dem Wohnsitz des Japaners, das linke Handgelenk. Der 31-Jährige, der in dieser Saison in der Königsklasse mit einer CRT von Avintia Racing an den Start geht, hatte Pech, als seine Hand bei dem Sturz in das Hinterrad des Motorrads geriet. Noch am selben Tag stattete er Dr. Xavier Mir im Krankenhaus von Barcelona, dem Instituto Universitario USP Dexeus, einen Besuch ab, wo Röntgenaufnahmen gemacht wurden. Mit diesen Aufnahmen und weiteren Untersuchungen am Montag konnte bestätigt werden, dass er sich einen kleinen Bruch in seinem linken Handgelenk zugezogen hat und die Hand für eine Woche völlig ruhig gestellt werden muss. Trotz des Rückschlags, stehen die Chancen laut der Ärzte gut für Aoyama, dass er am offiziellen MotoGP-Test, der vom 05. bis 07. Februar auf dem Sepang International Circuit stattfindet, teilnehmen kann.

In der nächsten „Off Season-Show” am kommenden Donnerstag war motogp.com dabei, wie Aoyama das Avintia Racing Team in Cardedeu (Barcelona) zum ersten Mal besuchte. Außerdem wird ein ausführliches Interview mit dem japanischen Piloten zu sehen sein.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™