Autosport: 'Rossi sagt, er hatte nicht das Selbstvertrauen wie Márquez'

Dienstag, 10 September 2013

Valentino Rossi glaubt, dass der Unterschied zwischen seiner ersten Saison in der 500er-Klasse im Jahr 2000 und Marc Márquez' MotoGP™- Debüt-Saison 2013 auf dem unerschütterlichen Selbstbewusstsein des jungen Katalanen basiert.

Als Rossi im Jahr 2000 sein Debübt mit Honda in der Königsklasse gab, beeindruckte er als Neuzugang dank zweier Rennsiege und weiteren acht Podiumsplatzierungen als Gesamt-Zweiter hinter Kenny Roberts Jr.. Bisher in diesem Jahr hat Márquez fünf von 12 Grands Prix gewonnen und verpasste das Podium nur ein einziges Mal, als er in Mugello stürzte.

„Was Márquez in diesem Jahr macht, ist sehr beeindruckend,” wird Rossi mit den Worten von Autosport zitiert. „Für mich ist es in erster Linie auf seine Einstellung zurückzuführen. Er begann dieses Jahr, um die Meisterschaft zu gewinnen. In der Saison 2000, als ich noch ein Rookie war, habe ich das nicht getan. Ich dachte, es wäre unmöglich in meinem ersten Jahr. Vielleicht habe ich aus diesem Grund nicht gewonnen. Aber Márquez kam mit der Mentalität, seine erste Saison zu gewinnen. Ich habe noch nie einen Rookie wie ihn gesehen.”

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™