Der Druck steigt, wenn Japan die Moto3™ erwartet

Mittwoch, 23 Oktober 2013

Luis Saloms WM-Führung beträgt zwei Rennen vor Saison-Ende nur noch fünf Punkte. Obwohl das zwar rechnerisch gesehen bedeutet, dass der Mallorquiner an diesem Wochenende den Titel gewinnen könnte, ist die Gefahr von Alex Rins und Maverick Viñales so stark wie eh und je.

Während die Moto3™ an der Spitze einen engen Meisterschafts-Kampf ausführt, verspricht der AirAsia Grand Prix von Japan in Motegi wieder Spannung pur.

Red Bull KTM Ajo-Tabellenführer Salom hält bei insgesamt 50 zu vergebenden Punkte nur noch einen Fünf-Punkte-Vorsprung gegenüber Estrella Galicia 0,0-Pilot Rins. Rins siegte auf Phillip Island und wird für eine Wiederholung in Motegi hoffen, um seinen Landsmann vor dem letzten Rennen der Saison in der WM-Wertung zu überholen.

Team Calvo-Pilot Viñales ist auch noch im Rennen, jedoch beträgt sein Rückstand auf Salom momentan 22 Punkte. Allerdings hat er gezeigt, dass er den Top-2 in nichts nachsteht, nachdem er den Sieg in Australien nur durch drei Tausendstel verpasste.

Die Mahindra Racing-Piloten Efren Vazquez und Miguel Oliveira, GO&FUN Gresini Moto3-Pilot Niccoló Antonelli und Caretta Technologie - RTG-Pilot Jack Miller gelten auch als mögliche Podiums-Kandidaten, was die Prognosen für die drei Erstplatzierten in Motegi durchaus schwierig macht. Zwei japanische Wildcard-Piloten werden das Feld am Japan-Wochenende ergänzen - diese sind Sena Yamada für das Team Plus One und Hiroki Ono für das Team Honda Asia.

TAGS Japan

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™