Ducati und Avintia beginnen privaten Test in Jerez

Jerez Test Day 1
Mittwoch, 28 November 2012

Das Ducati Team, das Pramac Satelliten-Team sowie Avintia Blusens haben heute den ersten von insgesamt drei Testtagen auf der Rennstrecke im andalusischen Jerez abgeschlossen.

An einem kühlen, aber sonnigen Tag, begann Ducati-Pilot Nicky Hayden, alle Teile und Einstellungen zu testen, die beim Valencia-Test, der durch schlechtes Wetter beeinträchtigt wurde, noch offen geblieben waren. Teil des Programms ist es, zwei verschiedene Chassis sowie eine neue Schwinge zu testen. Der Amerikaner, der aufgrund einer Verletzung den Großteil der letzten Vorsaison verpasst hatte, absolvierte jede Menge Runden und fuhr eine Bestzeit von 1:40,855.

Sein Teamkollege Andrea Dovizioso hatte gehofft, heute mehr Zeit zu bekommen, um sich mit seiner Ducati vertraut zu machen. Doch er drehte nur zwei Runden und verbrachte den Rest des Tages aufgrund wiederkehrender Probleme mit seinem Nacken mit einer Halskrause. Er rechnet aber damit, dass er morgen zurück auf der Strecke sein kann. Der Italiener erklärte, dass ihm nächste Woche eine Platte aus seinem Schlüsselbein entfernt wird, das aktuelle Problem habe aber nichts damit zu tun.

Im Pramac-Team setzte MotoGP™-Rookie Andrea Iannone seine Eingewöhnungsphase fort und machte sich weiterhin mit seinem neuen Motorrad und dessen komplexer Elektronik vertraut. Er stellte die drittschnellste Zeit von 1:41,834. auf. Das Ziel ist es, für Iannone die perfekte ergonomische Position zu finden, bevor es Anfang nächsten Jahres zum offiziellen Test nach Malaysia geht. Michele Pirro agierte als Ersatzfahrer für Ben Spies und markierte die zweitschnellste Zeit von 1:41,720.

Seitens Avintia Racing testeten die neuen Team-Piloten, Hiroshi Aoyama und Héctor Barberá, die BQR-FTR-Maschinen des Teams, welches mit verstärkter technischer Mannschaft in Form von Giacomo Guidotti, auf der spanischen Seite der Garage, Tom Jojic, an der Seite von Aoyama, und dem permanenten Öhlins-Techniker Alex Salvá in Erscheinung trat. Aoyama verzeichnete eine Zeit von 1:42,509, Barbará eine Zeit von 1:42,900.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™