MotoGP-Umweltprojekt 'KiSS' in Mugello!

KiSS Mugello: Keep it Shiny and Sustainable!
Freitag, 31 Mai 2013

Wir freuen uns, heute den Start des Projektes „KiSS Mugello (Keep it Shiny & Sustainable)” präsentieren zu können, für welches alle Sektoren des Motorradsports ihre Kräfte gebündelt haben: der Mugello Circuit als Veranstalter, Yamaha als Vertreter der Industrie, die FIM mit ihrem Nachhaltigkeits-Programm, Dorna als unerschütterlicher Verbündeter und Förderer des Sports, bekannte Fahrer, die FIM-Umwelt-Botschafter, sowie Zuschauer, Presse und andere.

Damit nachhaltige Sportveranstaltungen zum Erfolg werden, müssen alle Beteiligten zusammenarbeiten, was die eigentliche Essenz dieses Projektes ist. Diejenigen von uns, die diesen Sport genießen, wissen, dass der Mugello Circuit inmitten der schönen Hügel der Toskana eingebettet liegt.

Seine außergewöhnliche Lage hat die Organisatoren dazu bewegt, sich zu engagieren, um die Schönheit der Landschaft zu bewahren, zu schützen und den Abfall, der durch ein Rennsport-Ereignis entsteht, angemessen zu managen. Mülltrennung ist eine unserer wichtigsten Herausforderungen an diesem Wochenende, und dafür müssen wir das Bewusstsein der Menschen erhöhen. Die Fahrer werden dabei eine wichtige Rolle spielen, indem sie über die Großbildschirme und TV sowie über soziale Netzwerke Nachrichten an die Zuschauer aussenden.

Racing-Fans können ihren Teil zu dem Projekt beitragen, indem sie auf der KiSS Mugello Facebook-Seite (www.facebook.com/kissmugello) in einer Galerie Videos und Bilder veröffentlichen können, in denen sie dokumentieren, wie sie die Umwelt schützen und die Strecke sauber halten. Die 10 besten Videos haben die Chance, Mugello-VIP-Tickets für das Rennen 2014 zu gewinnen.

KiSS Mugello ist die erste Phase einer Reihe von Projekten dieser Art, die auf anderen Strecken weltweit erfolgen sollen.

Hauptvertreter der verschiedenen Interessengruppen haben sich über die Ziele des Projekts geäußert.

 

Paolo Poli - CEO des Mugello Circuits

„Hier auf dem Autodromo Internazionale del Mugello, sind wir sehr stolz darauf, die erste Strecke als Veranstalter des KiSS-Projekts (Keep it Shiny & Sustainable) zu sein, um für eine getrennte Müllsammlung zu werben. Es ist eine Initiative, die auf internationaler Ebene Maßstäbe setzen wird und auf anderen Rennstrecken wiederholt wird. Die Ferrari-Strecke hat sich immer für die Umwelt eingesetzt und viele Initiativen, die sich für den Respekt und den Erhalt des Landes einsetzen, unterstützt. Unter den grünen Lösungen, die wir gefördert haben, kommt dem Dach der neuen Tribüne mit 4.500 Sitzplätzen eine besondere Bedeutung zu. Es ist mit einer Photovoltaikanlage mit Dünnschicht-Technologie in der Lage ist, 260.000 kw, was 25% des Gesamtbedarfs Strecke entspricht, zu produzieren, abgedeckt. Dies ermöglicht uns, die Emission von 211 Tonnen CO2 pro Jahr zu vermeiden. Darüber hinaus wurde Belag mit einer speziellen Keramik-Schicht mit Titandioxid versehen, die dank des Photovoltaik-Prozesses Luftverschmutzungen reduziert.”

Marco Riva - General Manager von Yamaha Motor Racing

„Yamaha Motor Racing ist der festen Überzeugung, dass MotoGP-Veranstaltungen ein idealer Rahmen für nachhaltige Entwicklungsstrategien sind, aufgrund ihres ethischen Images und weil sie Leidenschaft und Emotion inspirieren. MotoGP-Fahrer sind die perfekten Botschafter für nachhaltiges Verhalten. Das KiSS Mugello Projekt zielt darauf ab, alle Mitglieder der Motorrad-Community während des Mugello-GPs zu sammeln und dazu zu inspirieren, um in Harmonie mit der Natur zu handeln und die schönen Hügel rund um eine der besten Rennstrecken der Welt zu schützen und sauber zu halten. Yamaha Motor Racing ist stolz darauf, ein Mitglied des KiSS-Teams zu sein, und ein besonderer Dank gilt den Yamaha Motor Racing-Umwelt-Partnern RCM, Airbank, ECO12 und dem Valentino Rossi-Fanclub! Unsere Zertifizierung nach ISO 14001 und die europäische EMAS (Eco-Management und Umweltbetriebsrpüfung)-Anmeldung zeigen unser Engagement für ökologische Nachhaltigkeit.”

Carmelo Ezpeleta - CEO von Dorna Sports

„Dorna hat sich von Anfang an am KiSS Mugello-Projekt beteiligt. Als Veranstalter der MotoGP™ seit 1992, ist das Mindeste, was wir tun können, alle Umwelt-Initiativen unermüdlich zu unterstützen, um die Umwelt zu respektieren und zu erhalten. Wir sind von Zweitaktmotoren zu Viertaktern gewechselt, um die Belastungen der Umwelt zu verringern, und dieses KiSS-Projekt wird uns allen helfen, den schönen toskanischen Mugello Circuit über den Grand Prix am Sonntag hinaus sauber zu halten. Am schönsten zu sehen ist, wie die WM-Piloten erkennen, dass wir alle zusammenarbeiten müssen, um diese Modelle voranzubringen.”

Vito Ippolito - President FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme)

„Im Jahr 2012, am Weltumwelttag, hat die FIM das FIM-Umwelt-Botschafter-Programm ins Leben gerufen. Die Idee ist es, Top-Fahrer aus unterschiedlichen Disziplinen einzubeziehen, um anhand Nachrichten unsere Öffentlichkeit und Fans darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig der Schutz der Umwelt ist. Die ursprünglichen fünf Botschafter waren Marc Márquez, Randy de Puniet, Takahisa Fujinami, Laia Sanz und Ken Roczen. Wir sind jetzt froh, Valentino Rossi, eine lebende Legende in unserem Sport, als neues Mitglied in diesem Team begrüßen zu dürfen. Mit der Hilfe und Beteiligung dieser großartigen Fahrerr, sind wir zuversichtlich, dass unsere Umwelt-Message auch von den Zuschauern empfangen wird. Wir gratulieren dem Mugello Circuit und Yamaha für die gemeinsame die Idee des KiSS Mugello-Projekts, und wir freuen uns, gemeinsam mit ihnen, Dorna und IRTA an dieser großen Initiative teilnehmen zu können.”

Hervé President - IRTA-Präsident

„Umweltschutz ist unerlässlich und die MotoGP-Gemeinschaft sollte an alle unsere Fans auf der ganzen Welt die Nachricht aussenden, dass das Recycling und das Sauberhalten der Umgebung, wo wir Rennen fahren, sehr wichtig ist. Umweltschutz ist etwas, das jeder in der Weltmeisterschaft sehr ernst nimmt. Wir müssen der Welt zeigen, dass wir, obwohl wir mit Hochleistungsmotoren arbeiten, uns unserer Verpflichtung für die Pflege der Umwelt bewusst sind. Es wurde in diesem Sport viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit geleistet, um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Nächstes Jahr werden die offiziellen Werks-Maschinen den Tankinhalt von 21 zu 20 Litern verringern. Wenn man in einer so schönen Umgebung wie der Toskana Rennen veranstaltet, wo die Natur unglaublich beeindruckend ist, ist es umso wichtiger, sich um die Umwelt zu kümmern und sie zu erhalten.”

TAGS Italy

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™