Laverty will nach Silverstone weiter vorankommen

Dienstag, 3 September 2013

Michael Laverty hatte gehofft, in seinem ersten britischen GP in Silverstone punkten zu können. Auch wenn der nordirische Rookie das nicht geschafft hat, war der PBM-Fahrer mächtig von dem Wochenende beeindruckt und hofft nun, dass sich das Blatt für ihn zum Positiven wendet.

Laverty kam zu Beginn des Jahres 2013 in das in Penrith basierte PBM-Team und wurde nach James Ellison neuer Teamkollege vom Kolumbianer Yonny Hernandez. Während Hernandez das vertrautere ART-Bike zur Verfügung hat, lag Lavertys größte Arbeit darin, in seiner ersten Saison an der Entwicklung der komplett neuen PBM-Maschine mitzuarbeiten.

„Silverstone war meine erste Erfahrung mit einem Heimrennen und es hat mich nicht enttäuscht,” sagte Laverty, der vom 19. Startplatz auf selbiger Position ins Ziel fuhr, nachdem er in den drei Tagen von über 159.000 Fans angefeuert wurde. „Das Publikum über das ganze Wochenende war fantastisch. Es war toll zu sehen, wie groß die Unterstützung war, die das gesamte PBM-Team als britisches Renn-Projekt erhielt.”

„Offensichtlich ist das Endergebnis nicht das, wo wir sein wollen, aber das ist die Realität, wenn man ein neues Motorrad entwickelt und gleichzeitig gegen die Weltelite antritt. Wir werden uns von hier aus verbessern, was das angeht, bin ich zuversichtlich. Ich möchte dem ganzen Team für all die harte Arbeit an diesem Wochenende danken. ”

Das beste Ergebnis des ehemaligen britischen Superbike-Piloten Laverty bisher im Jahr 2013 war der 13. Platz in Jerez, für den er mit seinen ersten drei WM-Punkten belohnt wurde.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™