Laverty holt erste Punkte auf PBM-Chassis

Montag, 6 Mai 2013

Michael Laverty und PBM schrieben am Sonntag in Jerez ihr eigenes Stück Geschichte, als der nordirische MotoGP™-Rookie die ersten WM-Punkte für das Team und dessen selbstkonstruiertes Motorrad holte.

Für das in der englischen Stadt Penrith basierte Team ist 2013 die zweite Saison in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Laverty startet auf der von PBM eigens entwickelten Maschine, während sein kolumbianischer Teamkollege Yonny Hernandez auf der mehr vertrauten ART unterwegs ist.

Nach seinen ersten beiden Grands Prix in Katar und Texas, die er jeweils auf den Plätzen 17 und 16 beendete, war Laverty von seinem 13. Platz im Gran Premio bwin de España am vergangenen Sonntag begeistert. Der Erfolg aus der letzten Reihe der Startaufstellung brachte drei Punkte.

„Ich bin wirklich glücklich, meine ersten MotoGP-Punkte gewonnen zu haben und auch die ersten für PBM als Konstrukteur,” sagte der 31-jährige Laverty nach dem Rennen.

„Bis zum Sonntag war es ein schwieriges Wochenende, aber das Team hat wie immer hart gearbeitet und fand ein paar Antworten für Rennen. Wir müssen unser Tempo in den ersten Runden auf neuen Reifen verbessern. Am Ende des Rennens erreichen wir Rundenzeiten ähnlich wie Espargaró (Power Electronics Aspar und führender CRT-Pilot), aber er ist viel schneller auf neuem Gummi.”

„Wir kommen jedes Rennen dichter ran und wir entwickeln uns weiter, da wir mehr über die PBM-Maschine lernen und beginnen, ihr Potenzial zu maximieren.”

PBMs nächste Herausforderung wird der Monster Energy Grand Prix de France sein, der am Wochenende vom 17. bis 19. Mai im legendären Le Mans stattfindet.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™